Kurzzeitkennzeichen ohne TÜV? Wie sonst?

5 Antworten

Wenn sich das mit dem TÜV nicht gerade geändert hat kannst du bis zu 8 Wochen überziehen ohne ein Bußgeld zahlen zu müssen.Erst danach wird ein Bußgeld fällig.

Wenn der Wagen also zugelassen ist kannst du ihn noch nach Hause fahren.

Seit 1. April 2015 ist's vorbei mit Probe- und Überführungsfahrten ohne TÜV: An diesem Stichtag ist die neue Kurzzeitkennzeichen-Regelung in Kraft getreten, nach der nur noch Autos mit gültiger Plakette ein solches Fünf-Tage-Nummernschild bekommen sollen. Ausnahme: Fahrten zur nächstgelegenen Werkstatt oder Untersuchungsstelle sind auch weiterhin ohne TÜV erlaubt. Allerdings nur dann, wenn das Fahrzeug verkehrssicher ist.

@siola55

Okay.Danke für die Auffrischung. Gruß Peter501

"Fahrten ohne Hauptuntersuchung sind mit folgenden Beschränkungen möglich:

- bis zu einer Untersuchungsstelle innerhalb des Gebietes der Kfz-Zulassungsstelle, die das Kennzeichen ausgestellt hat, und die Rückfahrt.

- zur Beseitigung von bei der Prüfung/Untersuchung festgestellten Mängeln darf eine geeignete Einrichtung (Werkstatt) im Gebiet der Kfz-Zulassungsstelle, die das Kennzeichen ausgestellt hat, oder in einem angrenzenden Bezirk angefahren werden. Dies gilt nicht für Fahrzeuge, die bei der Überprüfung als verkehrsunsicher eingestuft wurden."

http://www.hochsauerlandkreis.de/buergerservice/auto_verkehr/fahrzeugzulassung/Kurzzeitkennzeichen.php

Das steht natürlich im Widerspruch zu 

"Kurzzeitkennzeichen werden bei Bedarf zugeteilt, wenn

- das Fahrzeug der Kfz-Zulassungsstelle bekannt ist (bitte Fahrzeugpapiere vorlegen) und

- eine gültige Hauptuntersuchung/ggf. Sicherheitsprüfung nachgewiesen wird."

Von daher bin ich mal gespannt, wie die Beamten mit diesem lächerlichen neuen Schikane-Gesetz in der Praxis umgehen.

Richtig, seit Mai 2015 gibt es die Kurzzeit Kennzeichen nur noch mit gültigen TÜV, da der TÜV abgelaufen ist, gibt es auch das Kennzeichen nicht. Option gibt es nur eine: TÜV machen. OK, auf Anhänger transportieren.

Deine Antwort stimmt so nicht. Man bekommt das Kurzzeitkennzeichen immer noch ohne gültigen "TÜV". Nur steht dann in der Zulassungsbescheinigung die Auflage drin, daß man ohne bestandene HU nur innerhalb des Zulassungsbezirkes Fahrten zum Zwecke der Durchführung der HU und der Fahrzeuginstandsetzung unternehmen darf. Sobald die HU dann bestanden ist, darf auch der Zulassungsbezirk verlassen werden, der HU BEricht ist dabei als Nachweis mitzuführen.

Die alten Autos die ohne HU verkauft werden sollen doch möglichst aus dem Umlauf! Dem dummen Volk wird erzählt dass dies der Umwelt dienlich wäre, es geht aber darum die Wirtschaft am Laufen zu halten.

Bzw wird dieser konkrete Fall damit begründet dass Viele mit tickenden Zeitbomben herumgefahren sind, leider wurde nirgends ein Nachweis darüber erbracht wie viele Autos mit Kurzzeitkennzeichen ohne gültige HU in Unfälle verwickelt waren. Wahrscheinlich aus gleichem Grund warum Keiner einen Nachweis darüber erbringt dass Margerine gesünder als Butter sei, alle Studien belegen nähmlich Gegenteiliges.

Du kannst das Auto zu Dir trasportieren (mit Anhänger oder Abschleppwagen) wenn Du über entsprechende Fahrerlaubnisse verfügst, es Dir hertransportieren lassen oder vor Ort die HU machen.

Diese Vorschrift gehört nachgebessert, ich hätte Verständnis wenn eine Prüforganisation bestätigen müsste dass das Fahrzeug nicht Verkehrsunsicher ist, diese Bestätigung evtl gar von einer anerkannten Werkstatt erbracht werden könnte. Auch dann wäre es damit vorbei übers Wochenende ein solches Auto kaufen zu können, könnte man aber noch einsehen.

Lass doch den jetzigen Besitzer den TÜV erneuern...wieso willst du das Auto ohne TÜV kaufen?

Ansonsten kannst du das Auto mit nem Hänger abholen.

Oder Händlerkennzeichen?


Was möchtest Du wissen?