Kündigung von Zeitarbeit - Arbeitsamt

5 Antworten

Dass du dich samstags und sonntags nicht melden kannst, ist ja klar.

Aber deine Firma (der Vereiher) muss dir Geegenheit geben, dich arbeitsols zu melden. Das kannst du in diesem Fall aber telefonisch erledigen. Am 7.2. musst du dann aber persönlich vorsprechen. (Weiberfastnacht ist ja kein Feiertag)

Du weißt schon das Du dich 3 Monate vor deiner Arbeitslosigkeit bei der ARGE melden musst? In diesem Fall hast Du ein Problem, weil man dir dein ALG kürzen wird für 3 Monate

ja klar weiß ich , nur mir wurde gesagt das die Mich nach Probezeit Einstellen , ja und jetzt muss Ich mich um eine neue Stelle umschauen

Wie soll das denn gehen? Die gesetzliche Kündigungsfrist ist ein Monat zum Monatsende. In der Probezeit sind es - soweit ich weiß - zwei Wochen. Da müßte man ja Hellsehen können. So ein Quatsch. Man muss sich innerhalb von 3 Tagen nach der Kündigung beim Amt melden. Das weiß ich ganz sicher, weil ich kürzlich das selbe Vergnügen hatte.

@Simona1974

ah man tut mir leid , ja blöd sowas

Du mußt dich innerhalb von 3 Werktagen (Mo - Fr) beim Amt melden. Wenn du heute gekündigt wurdest und meldest dich am 4 arbeitslos, dann hast du die Frist eingehalten.

Der schef der Firma bei der Ich gearbeitet habe meint das Ich am Montag nicht kommen darf

Dann meldest du dich mind. einmal täglich bei deinem zuständigen Mitarbeiter deiner Zeitarbeitsfirma und bietest deine Arbeitskraft an ... somit muss die Zeit bezahlt werden. Schau in deinem Arbeitsvertrag/Tarifvertrag wann, wie oft und bei wem du dich täglich melden musst.

P.S. Bei deinem Deutsch würde ich mir mal Gedanken machen, warum du die Probezeit nicht geschafft hast.

Ich habe heute eine Frißtgemäße Kündigung von der Zeitarbeit bekommen, da meine Probezeit bis zum 15.2 vorrüber ist. Muss bis zum 3ten Tag nach dem Ich das Kündigungsschreiben bekommen habe mich bei Arbeitsamt als Arbeitslos melden . Montag ist der 4e , ja heißt wohl: Verschissen ?! Der schef der Firma bei der Ich gearbeitet habe meint das Ich am Montag nicht kommen darf , aber bei der zeitarbeits Kündigung steht , das Ich bis zum 6.02 noch Arbeiten soll und danach noch bis zum 15.2 Urlaub habe . Und die Schweine haben neue Leute von Zeitarbeit Eingestellt.

Ich schreibe ziemlich oft in chats und da achtet man nicht so auf Rechtschreibung ;) Bei der Firma wo Ich Eingestellt war ,sind zu 90 % nur Ausländer und da bin Ich noch ein As im Gegensatz zu den Pfeifen die mich Gefeuert haben. Noch ein Punkt : Am Notebook ist es nicht ganz so einfach, wie auf der PC Tastatur zu Schreiben !

@DenysR

1, Hast du bei der Anmeldung die Richtlinien akzeptiert ... schon doch dort einfach nochmal rein und les den Punkt zum Thema Rechtschreibung.

2, Ich arbeite auch am Notebook und ich habe kein Problem mit dem Schreiben.

Wenn der Chef des Kundenunternehmens sagt Du brauchst am Montag nicht zu kommen, dann geh auch nicht hin.Das Kundenunternehmen hat mit Deider Kündigung offiziell nichts tun. Melde Dich am Montag früh telefonisch bei Deiner Leiharbeitsfirma und frag nach dem nächsten Einsatz., dazu ist man meistens verpflichtet. Dann geh zum Amt und melde dich arbeitslos. Hattest Du einen unbefristeten Arbeitsvertrag? Alles andere ist per Gesetz verboten,Zeitarbeitsunternehmen dürfen nur auf Wunsch des AN befristete Arbeitsverträge abschließen, ansonsten könnten die ja jeden abschießen, wenn kein Folgeauftrag besteht. Ganz rechtlos sind wir Leiharbeiter ja auch nicht. Es gibt da ein paar Machenschaften , es werden Leute nur für einen bestimmten Auftrag eingestellt, ist aber verboten. Diese neu eingestellten MA wollen die Leihfirmen dann wieder loswerden,wenn keine Aufträge da sind. Wenn du deinen Job beim Kunden gut gemacht hast, liegt es nicht an Dir wenn sie die Kündigung aussprechen.

wenn es nicht an mir liegt an wenn dann ? Finanziell? Es ist schon komisch das heute wieder der Laden komplett mit neuen Mitarbeitern, wieder voll besetzt ist und alle sind aus Zeitarbeitsfirmen Eingestellt worden . Die Neulinge Können garnichts , Ich mache seit halben Jahr gute Arbeit bei dem Betrieb und heute, bums Abgeschossen . Dann kammen vom Kunden-Chef lauter Gründe die keiner nachvollziehen kann . Anscheinend könnte mich da einer nicht leiden , Ich bin auch total Verwirt. :(

@DenysR

Könnte an den Zuschlägen liegen die je nach Einsatzdauer gezahlt werden müssen.Brauchst nicht verwirrt zu sein,eher entäuscht- oder? Vielleicht haste auch zu gute Arbeit geleistet, da bekommt man Neider. Habe es auch schon erlebt, da kommst Du nicht gegen an. Bin seit 1998 in dem Geschäft und mittlerweile mit allen Wassern gewaschen. Aus jeder Enttäuschung habe ich gelernt.Lg

@lakeie

ja mehr Enttäuscht und Angst vor Arbeitslosigkeit. Man hat sich viel vorgenommen und hat mit sowas gar nicht gerechnet . Ja war schon seltsam, Chef der Betriebs Firma meint das die Mitarbeiter mit mir nicht zufrieden waren und ein Angestellter mit dem Ich mich immer gut Verstanden habe, sagt wieder was Anderes . Es gab auch keinen genauen Grund und Ich habe auch nicht Verstanden woher Er den misst her mein Chef die Ganzen Gründe hatte. Habe mich schon gefragt ob der mich mit jemanden Verwechselt hat. Schon eine Sauerei sowas

@DenysR

Ich kann Dich gut verstehen, man gibt sein Bestes und versteht die Welt nicht mehr. Aber so ist das Geschäft der Sklavenhalter, Du gibst alles und bekommst einen Tritt in den A.... Eine Frage hätte ich noch hast Du einen Beruf gelernt? Ich weiß auch nicht wie alt Du bist. Nur soviel lass Dich nicht unterkriegen Haste schon mal darüber nachgedacht Dir bei der Gewerkschaft Rat zu holen? Würde Dir gerne helfen ,weiß aber nicht wie.Du sitzt ja total auf dem Schlauch- oder? Wie gesagt ich bin seit 1998 im den Geschäft und habe einige Ratschläge parat.Lg

@lakeie

Ich bin 20 und habe einen Beruf vor halben Jahr als Metzger Ausgelernt . Jeder meint Ich soll meinen Erlernten Beruf weiter machen und mich dort Erneut bewerben , aber Ich sehe dort nichts Positives , da bleibst für immer hängen und die Leute sind dort wirklich Kaput . Habe jetzt ein Halbes Jahr als Polierer gearbeitet und soweit Ich weis haben die gute Chancen, wieder eine neue Stelle zu finden. Ja zurzeit ist halt echt schwer weil man erst vor paar Monaten in die Stadt gezogen ist und kennt kaum jemanden. Meinen Verwandten will Ich auch nichts Erzählen da Ich mir und denen, den ganzen Stress zu Sparen.

Zeitarbeit - Gekündigt ohne schriftl. Kündigung?

Ich war nur wenige Wochen in einer Zeitarbeitsfirma aktiv, im Lager, eigentlich keine schwere Arbeit - hat teilweise sogar Spaß gemacht. Klar gab es dafür nur den Hungerlohn von 7,89€ die Stunde - aber besser als nichts. Gleichzeitig hatte ich aber noch einen 400€-Nebenjob am Abend, was ich bei Vertragsabschluss verschwiegen habe. Hielt ich einfach nicht für wichtig. Denn der Zweitjob fängt an, wo eigentlich jeder Erstjob schon Feierabend hat! Als ich aber mal zu spät zur Arbeit kam, wurde natürlich gemeckert - war anfangs kein Problem. Dann wurde gesagt ich sollte doch später kommen, worauf ich von dem zweiten Job erzählte. Fand die Chefin nicht so toll, da davon nichts erwähnt wurde und hat mich SOFORT gekündigt. Die schriftliche Kündigung wollte ich nicht mitnehmen, also wollte sie diese per Post schicken. Bis heute (eine Woche später) ist aber noch nichts angekommen. Was tun? Einen Tag nach der "mündlichen Kündigung" habe ich Grund der Frist noch gearbeitet, dann aber nicht mehr.

KURZ: Bin ich (in der Probezeit) nur durch eine mündliche Kündigung gekündigt?Bzw wenn mit die schriftliche Kündigung nicht zugestellt wird?!?Wenn nicht, was sollte ich tun?

Habe schon daran gedacht Montag einfach wieder bei der Arbeitsstelle zu erscheinen und wieder anzufangen als sei nichts gewesen, denn ohne schriftliche Kündigung (so steht es im Vertrag) bin ich nicht gekündigt! Doch wenn nicht, bekomme ich dann für die Tage ohne Arbeit kein Geld?!?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?