Kontokündigung - Bank behält Gehalt ein, gibt es Möglichkeit, an sein Geld zu bekommen?

5 Antworten

Die Bank wird mit deren eigenen Forderungen gmäß den von Ihnen anerkannten AGB und dem darin enthalten Prandrecht aufrechnen. Sie bekommen das, was danach übrig bleibt!

Wenn du bei deiner Bank noch schulden hast sieht es wohl schlecht aus an dein Gehalt ranzukommen... Warum wurde dir gekündigt?! Aber vielleicht hast du Glück und es wird an deinen Arbeitgeber zurück überwiesen...

aber die können doch nicht das ganze gehalt einbehalten, es gibt doch den pfändungsfreibetrag???

@ebony78

Dann wirst du wahrscheinlich über das Amtsgericht gehen müssen wegen dieser Pfändungsfreigrenze... Meine Bank hat mir mal vor drei Jahren das Konto gekündigt weil meine Zahlungseingänge zu unregelmäßig waren (Arbeitgeber hatte schlecht gezahlt) und das Geld was in der Kündigungsfrist noch eingegangen ist behalten... Und ausgerechnet da wurde mir die Einkommenssteuer ausbezahlt... Bin auch nicht mehr an mein Geld rangekommen... Da sind die wohl knallhart... Nur Sozialleistungen müssen die ausbezahlen...

wenn dein konto nicht mehr existiert wird das überwiesene geld automatisch zurück gebucht also es wird nicht bei der bank bleiben sonder geht zu deinen arbeitgeber zurück mach ein neues konto bei einer anderen bank und sags deinem chef das du ein neues konto hast

es gibt einen teil der dir nicht vorenthalten werden darf. und dafür gibt es pfändungsfreigrenzen. warum wurde das konto gekündigt?

Du hast dich zu sehr auf dein persönliches Glück verlassen. So tief, wie du es hast kommen lassen, wird dir ein Geldinstitut nur noch ein Guthabenkonto anbieten.

WAS hat eine Pfändung mit persönlichem Glück zu tun? SOFORT bei Gericht Pfändungsschutz beantragen. Einfach so wird die Bank KEIN Konto kündigen, wahrscheinlich gab es schon Probleme?

Was möchtest Du wissen?