Ist das heimliche Fotografieren einer Klassenarbeit eine Straftat ?

Das Ergebnis basiert auf 7 Abstimmungen

Ja, er darf das weil... 85%
Nein, er darf das nicht weil... 14%
Sonstiges 0%

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja, er darf das weil...

Ja er darf das. Unterschleif wird mit der Note 6 bestraft. Allein der Versuch führt zu dieser Note. Unterschleif ist, wenn du dich unerlaubter Hilfsmittel bedienst. Eine abfotografierte Arbeit zählt dazu. Du hast also noch Glück, dass du die Arbeit nochmal schreiben darfst. Eigentlich hättest du auch eine 6 verdient.

Er kann dir auch eine schwierigere Arbeit geben solange er den Themenbereich einhält. Wenn es nur darum geht, dass man die Regeln beherrscht, dann hast du ja kein Problem, wenn es schwieriger wird.

Ja, er darf das weil...

Ihr könnt imho froh sein, dass ihr nur eine 6 bekommt.
Euch scheint nicht klar zu sein, dass ihr alle Eure Klassenkameraden betrogen habt, die ihre Arbeit ohne Betrügerei geschrieben haben.
Im schlimmsten Fall bekommen die eine schlechtere Note, weil durch Euren Betrug der Klassenschnitt gestiegen ist. Und wenn einer Pech hat, bleibt er sogar wegen Eurem Betrug kleben.
Eine 6 habt Ihr Euch dafür allemal verdient.

Ja, er darf das weil...

Ihr könnt froh sein, dass er so nachsichtig ist. Ich hätte euch gleich schön zum Rektor geschickt. NEIN, man darf die Arbeit natürlich nicht fotografieren. Was das Mädchen da gepetzt hat, ist natürlich auch unter aller Sau, aber das Abfotografieren ist so ähnlich wie das Spicken, also ein Täuschungsversuch. Eigentlich hättet ihr eine Sechs kassiert.

Sei einfach froh, dass der Lehrer euch ne 3te Arbeit gibt

Ja, er darf das weil...

Klarer Fall!

Durch das abfotografieren und die Nutzung dieser Daten habt ihr ganz einfach geschummelt. Damit wäre die 6 für euch alle gerechtfertigt. 

Wenn du nun doch nachschreiben darfst, kannst du froh sein, so glimpflich davonzukommen.

Ja natürlich darf er das. Was ihr gemacht habt, war nicht nur ein Betrugsversuch, sondern ein ausgeführter Betrug. Das ist eine Straftat und er darf dementsprechend sowohl eine sechs geben als auch Hausarbeiten, Nachsitzen, etc. aufgeben. Du kannst froh sein, dass es dich nicht so sehr erwischt hat.

darf er mir aber eine schwierigere Arbeit geben als die anderen ?

@Kookie29

Die wird nicht schwieriger sein nur ein wenig anders, mit anderen Lösungen. Euer Lehrer ist doch nicht blöd.

@pn551

Und wenn er ne schwierigere Arbeit macht - selbst schuld!

@Kookie29

So lange die Aufgaben aus dem Bereich stammen, der jetzt mit dieser Arbeit abgefragt wurde - warum nicht?

Wenn der Schwierigkeitsgrad aus Sicht des Lehrers etwa der gleiche ist ....

Ob du die andere Arbeit als schwieriger empfindest, das ist eine Sache, ob sie wirklich schwieriger ist, eine ganz andere.

Da ist sicher eine ganze Portion Subjektivität dabei und nur weil du bei der einen Arbeit sofort einen Einfall zur Lösung hattest und bei den neuen Aufgaben etwas hängst, muss die Aufgabe nicht wirklich schwerer sein.

Außerdem hast du jetzt das Gefühl, dein Lehrer hat dich jetzt etwas auf dem Kieker ... was aber vielleicht bloß ein schlechtes Gewissen ist.

Und warum sollte der Lehrer die Arbeit nicht am letzten Schultag schreiben dürfen?
Theoretisch seid ihr (oder du) gut vorbereitet - ihr habt schon zum 16.12. gelernt und habt durch die Verlegung auf den Dienstag noch mehr Zeit zum Lernen als die anderen. Zudem weißt du in etwa, welcher Aufgabentyp drankommt.
Du müsstest also bestens vorbereitet sein.
Warum sollte dein Lehrer also darauf Rücksicht nehmen, dass bei euch mental schon Weihnachtsferien sind? Es ist ein Schultag, also kann er auch eine Arbeit schreiben lassen.

Ich drück dir trotzdem die Daumen dafür ....

Was möchtest Du wissen?