Kindergeldantrag abgelehnt?

4 Antworten

Im Endeffekt wird euch dann nichts anderes übrig bleiben als den Antrag mit Nachweisen noch einmal zu stellen,wenn diese abhanden gekommen sind,dann helfen auch keine Zeugen die den Einwurf oder die Abgabe bezeugen können !

Wenn der Anspruch bestand und besteht,dann bekommt ihr es ja nachgezahlt.

1. Müßt Ihr fristgerech Widerspruch einreichen und diesen begründen.

2. Eine neue Bescheinigung von der Schule besorgen.

3. Alles abgeben, am besten persönlich und mit dem Bearbeiter sprechen und 6-8 Wochen warten.

Eine solche Bescheinigung kann man ohne weiteres auch noch nachreichen. Natürlich nur wenn man tatsächlich eine hat.

Und wie kam es dazu, dass die meinen das man keine Bescheinigung abgegeben hätte ? Ist doch ziemlich lächerlich den Antrag zweimal zu stellen.

@hasuimp1802

Wenn der Antrag abhanden gekommen ist, muss man ihn eben neu stellen. Wenn ihr das nicht wollt, müsst ihr auf das Geld verzichten.

Nötige Unterlagen? Wurde genannt, welche fehlen oder was nicht eingereicht wurde?

Nein.. Einfach das nichts ankam

Was möchtest Du wissen?