Kein Geld vom Arbeitsamt!

7 Antworten

Wieso bist Du seit 3 Monaten arbeitslos, also seit Anfang März, der Antrag wurde aber erst Ende März gestellt? Sollte der Antrag nicht einige Wochen vor Eintritt der Arbeitslosigkeit gestellt werden? Vielleicht verzögern die ARGE deshalb die Auszahlung so stark. Ich würde persönlich vorsprechen, vielleicht bekommst Du gleich Geld in Form eines Schecks mit, wenn Du darauf bestehst.

Du kannst Dir einen Vorschuss oder ein Darlehen von Deinem Sachbearbeiter/in geben lassen. Du musst da schon hingehen!! Das Geld wird Dir - nach der Genehmigung - sofort ausgezahlt. Viel Erfolg, Lucas

Lass Dir sofort einen Vorschuss auszahlen (manchmal geben die auch einen Barcheck) Wenn Sie dich beim Arbeitsamt wegen dem Vorschuss wegschicken gehst Du zum Sozialamt.

Oh mann oh mann!!!

Du kannst doch nicht 3 monate ohne geld leben!!!

Das dir der strom abgestellt wird ist zwar hart, aber rechtens.

Also:

Wenn du die kraft hast, geh unbedingt morgen persönlich zum jobcenter.Und da direkt zum leistungsteam.

Am besten mit 1 bis 2 freunden als beistand.

Wenn dich der pförtner, wachmann oder sachbearbeiter fragt ob du einen termin hast, sagst du:

"nein.den brauche ich auch nicht.ich habe vor 3 monaten einen alg 2 antrag gestellt und bis heute weder bescheid noch geld!

Ich möchte beides jetzt sofort!!!"

Du hast auf jedenfall das recht auf einen barvorschuss.

Bei 3 monaten alg 2 plus mietzahlungsverzug der arge, halte ich 450€ sofortige barauszahlung für absolut angemessen.

Die haben dir auch sofort einen (vorläufigen) bewilligungsbescheid auszustellen.

Weigern die sich mit geldauszahlung ist es mit zivilen dingen nicht mehr getan.

Du kannst dich ja nicht von wurzeln und pflanzen ernähren.

Ich würde bei weigerung die polizei rufen.

Denn das wäre eine ungerechtfertigte bereicherung, betrug, fahrlässige körperverletzung und was weiss ich noch.

Sind die denn nur hirnkrank diese "menschen" vom jobcenter?

entschuldige bitte, auch wenn dir das geld zusteht:

Hast du genügend druck gemacht?

Von alleine ohne dein weiteres zutun können die dir zwar auch alg 2 bewilligen, aber das ist selten.

Einmal in der woche anrufen reicht nicht.

Es geht nur über druck, druck, druck.

Und man sollte seine rechte kennen und durchsetzen.

Wenn du genug druck gemacht hast, dann fühl dich bitte nicht angegriffen.

Wenn du das geld endlich hast, dann geh persönlich zu den stadtwerken.

Verlang dort zumindest den teamleiter.

Schilder deine situation, weise das mit dem (vorläufigen) alg 2 - bewilligungsbescheid nach.

Die stadtwerke verlangen von dir neben den monatlichen, festen abschlägen noch verzugszinsen und vor allem sperr - und wiederanschlussgebühren.

Die sperr - und wiederanschlussgebühr beträgt jeweils ca. 65€ .

Also 130€ gesamt.

Bitte den teamleiter ganz herzlich das die dir wenigstens einmal 65€ erlassen.

Grundsätzlich musst du aber wissen das die stadtwerke auch nur ihren job machen und denen egal ist warum du kein geld hast.

Das ist leider nicht deren problem.

Zwecks der wohnungskündigung:

Zahl die mieten nach, bezahle weiter die laufende miete.

Widersprich schriftlich der kündigung.

Bitte den vermieter die kündigung schriftlich zurück zu nehmen.

Schreib ihm auf jedenfall das du die kündigung nicht akzeptierst.

Wenn er so unmenschlich ist und weiter auf die kündigung behaart, dann hab bitte bloß keine angst.

Du musst auf gar keinen fall aus der wohnung.

Das musst du nur wenn dein vermieter einen räumungsbeschluss über das amtsgericht erwirkt hat.

Wird er aber nicht bekommen.

Denn laut bürgerlichen gesetzbuch und somit nach auffassung der gerichte wird eine wohnungskündigung unwirksam, wenn spätestens 2 monate nach kündigungserhalt alle mietschulden beglichen sind.

Das gericht würde dann die kündigung heilen. (Juristendeutsch, steht für zurück nehmen, unwirksam)

Dazu musst du aber wie gesagt der vermieterkündigung schriftlich widersprechen.

Dann landet die sache - sofern es dein vermieter drauf anlegt - bei der zivilabteilung des amtsgerichts.

Der richter würde dann wie gemailt die kündigung heilen und wahrscheinlich deinen vermieter belehren das es so ja nicht geht.

Das er zwar nach dem gesetz (ab 2 monaten mietschulden=berechtigte kündigung) gehandelt hat, jedoch jegliche menschlichkeit vermissen lassen hat.

Weil nun mal das jobcenter durch willkür daran schuld war, das du in diese lage gekommen bist.

Tut dir dein vermieter mit oder nach der kündigung einen wohnungsübergabetermin geben, dann widersprich diesen termin ebenfalls schriftlich.

Sei an den wohnungsübergabe - termin trotzdem mit einen zeugen anwesend.

Kommt der vermieter mit einem schlüsseldienst, ruf sofort die polizei. (Über normale nummer, nicht notfall)

Sag der polizei bei dir wird versucht einzubrechen.

Deinen vermieter würde ich in diesem fall wegen versuchten hausfriedensbruch und versuchten diebstahl anzeigen.

@Goldmen

Sehr gute Antwort! Zusätzlich kann er noch versuchen die Gebühren zum Widerananschluss des Stromes beim Jobcenter in Rechnung zu stellen, da es das Verschulden des Sachbearbeiters ist...

Bei solchen Schlampereien rate ich auch sich einen Rechtsbeistand zu nehmen. 10 Euro Beratungsschein bei Gericht und dann lass die machen. Nach meiner Erfahrung geht das dann am schnellsten. Meist reicht das erste Fax vom Anwalt und der vorläufige Bewilligungsbescheid liegt auf dem Tisch des Bedürftigen und das Konto ist wieder gefüttert... Zeigt den Unqualifizierten Quereinsteigern dass ihr Eure Rechte kennt!

@sonnig0815

schlechte antwort die polizei rufen wie süß ( mit welcher Begründung sollten die einschreiten). Du redest von Menschlichkeit des Vermieters, er bekommt kein Geld und wird selbst auch kein Privatier sein, er wird auch Rechnungen begleichen müssen für welche die Miete fest eingerechnet ist.

@linuxmaverick

Das war keine schlechte antwort.

Du bist nur neidisch das du nicht so gut antworten kannst.

Wenn das jobcenter nicht zahlt, zahlt es nicht.

Dann kann der vermieter noch soviele rechnungen haben.

@Goldmen

du bist egoistisch, der vermieter kommt so völlig unverschuldet in eine zwangslage. Mach dir keine Illusionen hättest du die geringste Ahnung könntest du argumentieren, da du das nicht kannst, findest du solche Ausreden damit du nachts gut schlafen kannst. Bring erstmal was auf die Kette bevor du große Töne spuckst. Seid wann hat das Amtsgericht eine zivilabteilung? Trollo

Ziehe Morgen früh als erstes Kontoauszüge und dann gehst Du zur ARGE - und hohlst Dir eine Barauszahlung,lasse Dich nicht abwimmeln,das steht Dir zu ! Wenn sie sich dennoch weigern sollten,verlange den Dienstleiter zu sprechen,das hat auf alle Fälle Wirkung . Du hast viel zu Lange gewartet,erzähle auch das Dir der Strom abgestellt wird und Du wahrscheinlich Deine Wohnung verlierst,weil keine Zahlungen eingegangen sind .

... Wenn ich verzweifelt bin erinnere ich mich dran, dass in der Menschheitsgeschichte die Wahrheit und die Liebe immer gewonnen haben. Es gab Mörder und Tyrannen und für eine gewisse Zeit schienen sie unbesiegbar. Aber am Schluss fallen sie immer.

Danke für die schnellen Antworten

Was möchtest Du wissen?