Kauf auf Rechnung auf anderen Namen aber Rechnung + Lierung auf meine Adresse

5 Antworten

Was spricht jetzt dagegen, dass Deine Mutter auf ihre Rechnung bestellt und als Lieferadresse Deine angibt. Du gibst ihr natürlich dann das Geld für die Ware, ist auf jeden Fall die bessere Variante.

Naja das wäre wieder ziemlich kompliziert da meine Mutter ja nicht bei mir wohnt sondern weiter weg. Darum wäre es besser wenn das Paket + die Rechnung gleich zu mir kommt.

@kathy11993

sorry, gehe mal davon aus, dass es die bessere Variante ist, Du kannst ja Deiner Mutter das Geld überweisen... Tatsache ist doch, dass der Besteller in den meisten Fällen auch Rechnungsempfänger ist...

Ja sicher funktioniert das. Und da gibts auch nix zu moralaposteln, das ist erlaubt. Du musst halt nur im Shop die Rechnungsadresse deiner Mutter angeben und deine Adresse als Lieferadresse. Die Rechnung muss aber natürlich zuerst deine Mutter haben, wenn sie bezahlt! Wenn du über Bankeinzug zahlen willst, und die Rechnung per Email kommt, oder im Paket beiliegt, bekommst du sie natürlich . Kommt auf die Zahlungsart und den Shop an.

bei kauf auf rechnung muss die versandadresse + die rechnungsadresse gleich sein! Ich würde meine Adresse eingeben damit ich die Rechnung bekomme und nur den Namen meiner Mutter angeben.

@kathy11993

Was du vorhast geht nicht.

Das funktioniert in der Praxis nur dann, wenn das Unternehmen bereit ist, zwischen drei Anschriften zu unterscheiden - nämlich zwischen Anschrift des Bestellers, der Lieferanschrift und der Rechnungsanschrift. Das machen oftmals große Konzerne, wo die Filiale xy bestellt, die Rechnung geht dann an die Hauptverwaltung (mit Buchhaltung) und ausgeliefert wird an den Kunden xy.

Wieso zwischen 3 Anschriften? Ich gebe ja nur MEINE Adresse ein als Versand und Rechnungsadresse ist die selbe. Nur den Namen gebe ich von meiner Mutter an.

Rechnungsadresse und Name des Bestellers müssen zusammenpassen. Deine Mutter kann unter Angabe ihres Namens und ihrer Adresse bestellen und Deine Adresse als Lieferanschrift angeben. Das funktioniert. Du mußt dann nur noch dafür sorgen, daß Deine Mutter auch das Geld hat, um die Rechnung zu bezahlen.

Naja ich bestelle auf Rechnung und da muss Rechnungs + Versandadresse die selbe sein. Ich würde ja nur ihren Namen angeben damit die Bonitätsprüfung postiv ausfällt und das ich das Paket bekomme + die Rechnung.

Aber es wäre ja das selbe wenn ich umziehen würde und noch nicht angemeldet bin aber schon etwas auf Rechnung bestelle da kann ja auch der Wohnort noch nicht rausgefunden werden.

@kathy11993

Eine Person mit Deinem Nachnamen und Deiner Adresse wird kaum eine höhere Bonität haben als Du selbst. Ist es nicht möglich, daß Deine Mutter bestellt und Dir die Ware als Geschenk zukommen läßt? Viele Händler beiten eine solche Möglichkeit durch die abweichende Lieferadresse.

Oder Du zahlst einfach Vorkasse. Da erübrigt sich dann jede Bonitätsprüfung von seiten des Händlers.

@Zyogen

Naja es steht aber nirgendwo das ein Besteller auch Rechnungsempfänger sein muss. Es steht nur überall das die Rechnungsadresse + Versandadresse die selbe sein muss.

Wird bei der Bonität auch geprüft ob meine Mutter dort wohnt? Ich meine meine Mutter kann auch wo für längere Zeit wohnen aus welchen Gründen auch immer ohne dort angemeldet zu sein kann man da dann auch nichts bestellen? Finde das alles ziemlich kompliziert.

bei online käufen ist es oft möglich, eine rechnungsadresse und eine empfängeradresse einzugeben.

natürlich kann das auch deine mutter bestellen und wenn es da ist dir geben

Bei kauf auf Rechnung muss die Versand + Rechnungsadresse die selbe sein darum würde ich ja meine Adresse angeben damit es gleich zu mir kommt. Den Namen von meiner Mutter würd ich nur angeben damit die Bonitätsprüfung positiv ausfällt.

Was möchtest Du wissen?