Kassen bzw. EC Kartenzahlung buchen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese EC- Zahlungen werden nicht in der Kasse erfasst. Nach dem Beleg buchst Du das als Einnahme, aber gegen Geldransit, besser noch über ein weiteres Konto "EC-Zahlungen". Denn das klassische Geldtransitkonto erfasst ja eigentlich nur Bareinzahlungen auf das Bankkonto oder Abhebungen vom Bankkonto für die Kasse oder Bewegungen zwischen mehreren Bankkonten. Dieses Geldtransitkonto gleicht sich meist schnell aus. Das EC- Konto kann längere Zeit einen Saldo ausweisen, je nach Laufzeit der Gutschrift. Deshalb verwende ich hierfür auch ein Unterkonto, im SKR 03 also 1360 für Geldtransit und 1361 für EC- Zahlungen mit entsprechender Beschriftung.

Muss eine EC Zahlung auf dem Kassenbeleg eigentlich erscheinen. Wir haben leider eine sehr sehr alte Kasse in die wir dann manuell noch Belege eintippen müssen, aber es geht leider nichts davor heraus ob es eine EC Zahlung ist.

Oder darf diese EC Zahlung überhaupt im Kassenbuch eingetragen werden?

Aber Danke für die super Antwort, hat mir schon sehr viel weitergeholfen

@caro0206

Danke für den Stern. Nein, in das Kasenbuch gehören nur Bareinnahmen und Barausgaben. Mit dem EC- Kartengerät erzeugt Ihr wohl Belege, die der Kunde unterschreiben muss, auch wenn die PIN verlagt wird. Das Doppel kommt als Beleg in die Kassenschublade, damit dann am Abend der Erlos gegen das von mir angesprochene Konto 1361 beim SKR 03 gebucht werden kann. Wenn Ihr am Abend den Z- Abruf macht, müssten die EC- Zahlungen gemäß den gesonderten Belegen von den Tageseinnahmen abgezogen werden, wenn sie vorher eingetippt waren.

In der Kasse erscheinen nur Bareinnahmen und Barausgaben. Der Kassenbestand muss körperlich da sein. Das EC- Gerät nimmt Zahlungen bargeldlos entgegen, am Tagesende macht ihr dort den Kassenschnitt. Diese Belege klammert ihr zusammen. Später erscheint dann auf eurem betrieblichen Bankkonto die Gutschrift der EC-Zahlung. Dort heftet ihr den geklammerten Beleg des Tageskassenschnitts. Diese Summe kontrolliert ihr. Die Buchhaltung bucht das dann direkt als Umsatz. In so einem Fall ist kein Transitkonto erforderlich. Ein anderer Fall ist, wenn eine EC-Karte des Betriebes existiert, wo Betriebsausgaben bargeldlos bezahlt werden. Dieses EC-Konto behandelt man als extra Bankonto und bucht darüber alle Trasaktionen. Wenn über das laufende Bankkonto der Saldo ausgeglichen wird, dann bucht man über das Geldtransitkonto sowohl beim EC-Konto als auch beim laufenden Bankkonto.

Bei der täglichen Abrechnung der Kasse werden diese Zahlungen als Einnahmen verbucht. Die Belege (Kassenabschluß) werden dann z.B. im Kassenbuch (oder Abrechnungsprogramm) eingetragen.

nur zum Verständnis: eine Rechnung steht offen, Kunde zahlt diese Bar mit EC Karten.

Buchst du zuerst die Kassenzahlung und zifferst die Rechnung aus ? oder bucht man das über ein Transitkonto?

bzw. wie buche ich dann die Abbuchung von der Bank es kommt ja ein oder zwei Tage darauf der Betrag am Konto gutgeschrieben?

handbuch.mauve.eu/wiki/Verrechnung_Kreditkarten-Transit

@sonnex2

diese antwort von sonnex ist sowas von falsch, da hat aber jemand viel wenig ahnung.

in der kasse haben kreditkartenzahlungen nichts zu suchen, die gutschrift erfolgt über das bankkonto!

Was möchtest Du wissen?