EC Kartenzahlung mit Unterschrift aber Händler hat keinen Beleg

7 Antworten

Wenn auf dem Beleg steht "Zahlung erfolgt<< bist du auf jeden Fall das Geld los. Das steht meistens vorn, ganz unten auf dem Beleg. Manche brauchen den Beleg und manche nicht. Wenn das Geschäft in deiner Nähe ist, dann geh doch einfach nochmal hin und frage, ob sie den Beleg noch brauchen. Nettigkeit zahlt sich immer aus.

Quatsch ! Klar kriegt der sein Geld.

Die Abrechnung geht über en ec Cash Unternehmen und wird automatisch abgebucht, auch ohne Deine Unterschrift.

Der Bon mit der Unterschrift benötigt der Händler nur, wenn der jenige, bei dem abgebucht wurde, die Buchung zurückzieht. Erst dann muß er dem ec-Cash Unternehmen die Richtigkeit der Buchung darlegen.

Ich habe schon mehrere Bons meiner Kunden verlegt und glücklicherweise noch nie benötigt, weil alle ehrlich waren und nicht zurückgebucht haben.

Deine Unterschrift wir dnur benötigt, wenn Du eine Lastschriftverfügung unterschreibst, ohne daß Deine ec Karte durchgezogen wird, das geht nämlich auch.

Es wird doch mit dem Abkassieren und der EC-Zahlung für die hauseigene Buchführung von der Kasse automatisch gespeichert. Die Unterschrift bzw. die PIN-Eingabe dienen nur der Sicherheit und Kontrollzwecken, daß es sich bei Deiner Person auch um den Besitzer der EC-Karte handelt.

Die Daten sind gespeichert und die Zahlung kann auch ohne Beleg abgewickelt werden.

Allerdings hätte der Händler ein Problem, wenn er die Berechtigung zur Abbuchung nachweisen müsste.

Nein, der bekommt das Geld so nicht. Vermutlich wirst du verdächtigt, die Hose geklaut zu haben und musst dann vor Gericht. Geh besser zu dem Laden und klär das.

Schreib doch nicht so einen Sch...ß und mach Leute verrückt wenn Du keine Ahnung hast dann laß es einfach. Auch für 10.000.000 Punkte gibt es keine Waschmaschine

is klar, wenn er die Kassenbons hat, damit belegen kann, daß er sie bezahlt hat, hat er sie gestohlen, hääää? Daß der Händler ev. Minus hat, ist die Schuld der Angestellten.

Selten so einen Vollschrott gelesen.

Zur Aufklärung für alle Unwissenden Bei jeder Kartenzahlung handelt es sich um eine Echtzeit Transaktion. Sobald der Beleg aus der Maschine kommt, ist die Zahlung ausgeführt.

Unterschiede

Bei einer Zahlung mit PIN Eingabe verfügt der Händler über eine Zahlungsgarantie.

Bei einer Zahlung welche mittels Unterschrift auf dem Beleg quittiert wird. handelt es sich um eine sogenannte Lastschriftzahlung. Hier kann es passieren dass der Kunde zwar bezahlt hat aber das belastete Konto evtl. nicht gedeckt ist und der Händler erhält einige Tage später eine Negativ Belastung.

Ob Du nun den Beleg hast oder nicht spielt keine Rolle. Du hast bezahlt und der Händler das Geld. Abends lesen die Geschäfte alle Geräte nochmals aus (Kassenbuch Funktion) und bekommen alle Transaktionen des Tages aktuell ausgedruckt.

Selten so einen Vollschrott gelesen.

Zur Aufklärung für alle Unwissenden Bei jeder Kartenzahlung handelt es sich um eine Echtzeit Transaktion. Sobald der Beleg aus der Maschine kommt, ist die Zahlung ausgeführt.

Unterschiede

Bei einer Zahlung mit PIN Eingabe verfügt der Händler über eine Zahlungsgarantie.

Bei einer Zahlung welche mittels Unterschrift auf dem Beleg quittiert wird. handelt es sich um eine sogenannte Lastschriftzahlung. Hier kann es passieren dass der Kunde zwar bezahlt hat aber das belastete Konto evtl. nicht gedeckt ist und der Händler erhält einige Tage später eine Negativ Belastung.

Ob Du nun den Beleg hast oder nicht spielt keine Rolle. Du hast bezahlt und der Händler das Geld. Abends lesen die Geschäfte alle Geräte nochmals aus (Kassenbuch Funktion) und bekommen alle Transaktionen des Tages aktuell ausgedruckt.

Was möchtest Du wissen?