Kann man trotz PTBS ein Kind adoptieren?

5 Antworten

Habe selbst zu meinen eigenen Kindern 2 Kinder aus Brasilien adoptiert und kann Euch folgendes sagen:

In Deutschland Kinder zu adoptieren ist sehr sehr schwierig, einfach weil es meistens sehr viel mehr Adoptionswillige als zur Adoption freie Kinder gibt.

Im Ausland ist es allermeistens so,dass Kinder erstmal innerhalb Ihres Heimatlandes versucht werden, unterzubringen. Deshalb ist es auch relativ schwierig, Kinder im Säuglingsalter zu bekommen.

Adoptionen sollten IMMER über das Jugendamt laufen, einmal um zu gewährleisten,dass sie legal sind , zum anderen braucht man für die Einreise des Kindes aus dem Ausland auch eine Bestätigung des JA.Und eine eventuelle Nachadoption in Deutschland ist auch sehr zu empfehlen!

Der Weg über das JA ist ein sehr langer. Mit vielen intensiven Gesprächen und auch mit vorgeschriebenen Papieren, unter anderem auch eine Bescheinigung eines Arztes und eines Psychiaters/Therapeuten über die physische und psychische Gesundheit der Adotionswilligen.

Es kommt vermutlich auf die Symptomatik dieser PTBS an und wie erfolgreich diese behandelt werden kann. Auch psychische Störungen können ausheilen.

Wendet Euch unbedingt an Euer zuständiges Jugendamt und stellt hier schonmal einen Antrag auf Adoption eines Kindes, damit ihr registriert werdet.

Unser Weg hat fast 7 Jahre gedauert!

Ansonsten wünsche ich Euch ganz viel Glück und ich bin keineswegs der Meinung,dass Kinder automatisch Schäden nehmen,nur weil sie bei einem homosexuellen Paar aufwachsen. Die Schäden,die ein Kind in Heimen erleidet,vor allem noch dazu unter oft sehr vielen Kindern und sehr widrigen Umständen im Ausland, sind mit Sicherheit bei Weitem grösser.

Alles Gute!

ich weiß nicht ob es ein KO-Kriterium wäre, aber es ist mit Sicherheit nicht hilfreich.

Die Jugendämter gucken sehr genau hin, wem sie ein Kind anvertrauen. Man muß auf jeden Fall einen Arztbericht vorlegen, um zu bestätigen, daß man körperlich gesund ist. Soweit ich mich erinnere wird auch nach psychologischen Problemen gefragt.

Aber davon abgesehen: wie genau habt ihr euch schon mit Adoption befaßt? In Deutschland gibt es kaum noch Kinder, die freigegeben werden, aber viel mehr Paare, die ein Kind adoptieren wollen. Manche Paare warten mehrere Jahre - wenn sie überhaupt mal ein Kind bekommen.

Von daher solltet ihr euch vielleicht mal Gedanken über eine Auslandsadoption machen. In vielen armen Staaten gibt es noch Kinderheime und Waisenhäuser, voll von Kindern, die gerne Eltern hätten.

Aber eine Auslandsadoption ist auch nicht ohne. Es dauert mehrere Jahre und ist noch dazu kostenintensiv. Also 20.000-30.000 kommen da schon zusammen.

Als unverheiratetes Paar habt ihr, genau wie heterosexuelle Paare ohne Trauschein keine Chance auf eine Adoption im Inland. Denn es zählen in erster Linie die Bedürfnisse des Kindes, es soll in einer stabilen Umgebung aufwachsen.

Ob die Möglichkeit besteht, daß Du als Einzelperson ein Kind adoptieren kannst, weiß ich leider nicht. Wenn das möglich sein sollte, hast Du bessere Chancen als Dein Freund.

Giwalato

Das weiß ich, ich gehe natürlich davon aus, dass wir irgendwann heiraten.

um ein kind adoptieren zu können muss man verheiratet sein. man darf dann ein bestimmtes alter nicht gemeinsam überschreiten und muss ein geregeltes einkommen haben. psychische krankheiten die besonders belastend sind, sind dabei ein problem. denn freund nicht stabil ist, wie will er mit einem kind klar kommen?

Was möchtest Du wissen?