Kann man mit Aktien reich werden (so millionärsmäßig)?

14 Antworten

Es ist nicht gesagt das ein Fonds schlechter performed als eine Aktie. Viele gute Fonds schlagen Einzelaktien um Längen. Aber natürlich ist es auch umgekehrt. Die Entwicklung von z.B. Amazon in den letzten Jahren wird kein Fonds hinbekommen.

Kann man. Aber reich werden mitAktien erfordert viel Geduld, Disziplin und ist furchtbar langweilig. Dein Tausender ist die Basis. Bei so geringem Kapital empflehlen sich ETF`s zum investieren. Nächster Schritt ist ein Sparplan. Beginne mit einem Dauerauftrag - 20 Prozent von deinem Netto und das jeden Monat ist ne gute Basis. Und jetzt heißt es viele Jahre Geduld haben:) Das Geschäft mit Aktien ist für Kleinanleger schwierig - meist pfuscht Dir dein Gefühl rein und Du verkaufst oder kaufst zum falschen Moment - der ist nämlich schwer zu finden. Und jeder Trade kostet Gebühren & Steuer - dein Geld.

Sinnvoll ist es auch, dein Depot nicht zu oft anzuschauen. Bei jedemKauf solltest Du dich vorher intensiv mit dem Unternehmen und der Weltwirtschaft & politischen Lage auseinadersetzen. Es gilt für kleinanleger kaufen und halten. Übrigens schlagen nur wenige Profis den Markt.

Ich spare seit rund 15 Jahren und habe im Mix aus Fonds, Immobilien und Anleihen eine Durchschnittsrendite nach Steuer von knapp sieben Prozent - und da sind auch schon Leerstand und einige Anlagen dabei, die nur Minus prodziert haben...

Wenn du monatlich 1000€ investierst und einen langen Anlagehorizont hast kommt auf jeden Fall eine stattliche Summe zusammen

Dauert bei ner Durchschnittsrendite von 8% nur ca. 90 Jahre :D
Aber jetzt mal ernsthaft: mit 1.000€ an die Börse zu gehen ist das beste, was du machen kannst. So lernst du erstmal was hier passiert und wie du dich orientierst etc. Du wirst automatisch mehr über das Thema lesen, aktuell bleiben etc. etc.
Und generell sind Aktien der einzige Weg relativ risikoarm finanziell zu "wachsen" (sofern man das richtige tut).

Wenn du langfristig interessiert bist und nicht so sicher bist, würde ich dir einen ETF auf den MSCI ACWI empfehlen. Maximale Diversifikation, als minimales Risiko (dafür auch etwas langweilig in der Entwicklung, aber immerhin sicher).
Wenn du dich gut belesen hast kannst du auch dein Glück mit Einzelaktien versuchen.

Für deine finanzielle Zukunft würde ich dir das Dogma AAA aus Arbeit, Ausbildung, Aktien ans Herz legen: durch eine gute Ausbildung gewinnst du Humankapital, durch dieses kannst du eine gute Arbeit finden und gewinnst Kapital, das du dann in Aktien mehren kannst.

Versuche mit der Zeit so mehr Geld zu sparen und an der Börse in deine langfristige Vorsorge zu stecken (aber Vorsicht! du solltest nur Geld verwenden, das du nicht unbedingt brauchst! Die Kurse schwanken stark und es kann sein, dass du während einer Krise dramatische Verluste machen würdest, wenn du Aktien abstoßen müsstest um an Geld zu kommen!)

Mhmm. weiß nicht was ich noch so sagen kann. Da du die Frage vor 3 Jahrne gestellt hast, denke ich, hast du den Boom gerade mitbekommen :D (und wirst den folgenden Crash auch mitbekommen ^^). Insoweit alles gute auf deinem Weg :)

Das ist einfach, du brauchst nur 3 sogenannte Tenbagger hintereinander zu finden:

1000 > 10000 > 100000 > 1000000

Was möchtest Du wissen?