kann man Friseurkosten von der steuer absetzen

8 Antworten

Ein interessanter Gedanke! Ich werde mal prüfen, ob die morgendlichen Rasurkosten und das Papier für den obligatorischen Stuhlgang nicht auch steuerlich absetzbar sind. Andereseits befürchte ich, neue Steuergelüste zu wecken, nachdem die Kommune bereits eine Kanalnutzungsgebühr für Niederschlagswasser berechnet. Die kommen dann vielleicht noch auf die Idee, meinen Frischluftverbrauch zu besteuern, indem sie das Volumen durch Dfferenzmessung des Brustumfanges eingeatmet - ausgeatmet - ermitteln und die Kubikmeter dann in Rechnung stellen.

Ich habe irgendwann einmal gelesen, dass das Arbeitsamt vom Gericht dazu verdonnert wurde, Friseurkosten einer jungen Frau zu erstatten, weil sie sich für ihre Vorstellung bei Arbeitgebern entsprechend frisieren musste.

Wenn das Arbeitsamt dafür aufkommen muss, ist es da vermessen, mal beim Finanzamt anzuklopfen, ob es nicht möglich ist, diese Kosten abzusetzen?

Manche Vorredner hier haben keine Ahnung, aber müssen ihren Senf dazu geben. Hier nun die korrekte Antwort: Friseur ist nicht absetzbar. Allerdings sind Deine Duschgels, Schampoos usw ALLE absetzbar und sogar die Fahrt dahin zum Einkauf sowie die Parkgebühr. Das mache ich seit 3 Jahren ebenso.

Nein, das sind definitiv Kosten der privaten Lebensführung (du würdest ja auch ohne diesen Job zum Friseur gehen, genauso wenig, wie ein kaufmännischer Angestellter Berufskleidung absetzen kann)

wieso würde man ohne diesen job auch zum friseur gehen ? wenn man auf lange haare steht ?

@kaffeeglueck

dann läßt man sich lange haare wachsen und steckt sie für die Arbeit hoch, macht einen Zopf o.ä.

Gute Idee! Ich setze in Zukunft Deo, Duschgel usw. auch ab, weil ich bei der Arbeit nicht stinken soll...

Was möchtest Du wissen?