Kann man (erfolgreich) gleichzeitig Jura und BWL studieren?

4 Antworten

Hintereinander mag das möglich sein, wobei allerdings die Zulassungsbedingungen für ein Zweitstudium bei zulassungsbeschränkten Studiengängen härter sind als bei einem Erststudium. Das gleichzeitige Studium von BWL und Jura scheitert nicht nur an der zeitlichen Kollision der Lehrveranstaltungen sondern schlicht daran, dass eine Universität nicht gleichzeitig für zwei zulassungsbeschränkte Studiengänge einschreiben darf. Dein Bekannter hat entweder vor vielen Jahrzehnten studiert, wo die Rechtslage noch anders war oder in irgendeiner Form "getrickst" (mal milde formuliert).

So ein Studium ist ein Vollzeitjob, du hast einen enormen Arbeitsaufwand. Wenn du wirklich jede freie Minute mit lernen verbringen willst, kannst du es versuchen, wobei ich vermute, dass hier eine Sondergenehmigung von Nöten ist. 

Du kannst aber auch BWL mit Schwerpunkt auf Recht studieren.

Guten Morgen,

zumindest Vollzeit ist das nicht möglich, denn soweit ich weiß kannst du in zwei Vollzeitfächern nicht gleichzeitig eingeschrieben sein. Mal ganz davon abgesehen, dass das vom Lernaufwand unmöglich sein dürfte. Aber du kannst zum Beispiel Jura studieren und BWL als Nebenfach nehmen. 

Aber wie wäre es denn mit der Alternative Wirtschaftsrecht. Da sind beide Fächer kombiniert und du hast keine Probleme mit der Koordination von Haupt- und Nebenfach.

Wenn du mehr Infos brauchst, kannst du ja mal hier gucken: http://www.wirtschaftsrecht-studieren.com/

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen!

Das geht schon, wenn man recht begabt ist und sich auch die Zeit nimmt, das Pensum zu bewältigen. Nebenbei arbeiten wird nicht möglich sein und viel Freizeit wird man auch nicht haben.

Was möchtest Du wissen?