Kann man einen Scheck bar auszahlen lassen?

5 Antworten

Frage das bei deiner Bank, wenn das ein Verrechnungsscheck ist, dann wird der erst deinem Konto gutgeschrieben.

Die nicht kontoführende (bezogene) Bank könnte auch einen Verrechnungsscheck bar auszahlen, da sie aber bei einer Nichtdeckung den Scheck zurücknehmen muss, wird sie hierzu nicht bereit sein. Bei einer Gutschrift auf deinem Konto (Entgengennahme zum Inkasso) belastet sie bei Nichtdeckungsmitteilung durch die bezogene Bank einfach dein Konto - daher wird dir eine Verfügung nur im Rahmen des eingeräumten Dispos gestattet.

Einen echten Barscheck kannst du bei der bezogenen Bank immer bar einlösen, denn diese kann prüfen, ob das Konto des Ausstellers gedeckt ist. Die nicht-bezogene Bank wird ihn wie einen Verrechnungsscheck behandeln und zuerst nur zum Einzug entgegennehmen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Vielen Dank! ich wenn der Scheck von z.B. von Volksbank ist, kann ich einfach als Nichtkunde hingehen und den Scheck bar auszahlen lassen? habe ich richtig verstanden?

@ArseFace

Wenn es ein Barscheck ist, ja - wichtig ist aber, dass es genau die Volksbank ist, die auf dem Scheck steht, eine andere Volksbank in einer anderen Stadt geht nicht. Als Beispiel muss ein Scheck der Berliner Volksbank bei einer deren Filialen in Berlin und Brandenburg vorgelegt werden, bei der Frankfurter Volksbank in Hessen geht das nicht.

Eigentlich müsste so ein Verrechnungsscheck Deinem Konto ja sofort gut geschrieben werden. Aber da die Bank einen oder zwei Tage braucht, um zu prüfen, ob der Scheck gedeckt ist, geht das leider nicht.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Das Geld muss dem Konto gutgeschrieben werden. Ich bin ziemlich sicher, dass es auch auf dem Scheck steht. "Nur zur Verrechnung" oder "Verrechnungsscheck".

Senkrecht , schwach im Vordruck

https://dejure.org/gesetze/ScheckG/39.html

Scheckgesetz

Art. 39

(1) Der Aussteller sowie jeder Inhaber eines Schecks kann durch den quer über die Vorderseite gesetzten Vermerk "nur zur Verrechnung" oder durch einen gleichbedeutenden Vermerk untersagen, daß der Scheck bar bezahlt wird.

(2) 1Der Bezogene darf in diesem Falle den Scheck nur im Wege der Gutschrift einlösen (Verrechnung, Überweisung, Ausgleichung). 2Die Gutschrift gilt als Zahlung.

Was möchtest Du wissen?