Kann man eine Lehrstelle vor Antritt noch absagen, obwohl bereits ein Vertrag unterschrieben wurde?

3 Antworten

Aus meiner betrieblichen Praxis kann ich nur aus Erfahrung sagen, daß das schon mal vorkommt. Es ist nur ärgerlich, weil, wenn die Absage zu spät kommt, einem anderen Bewerber damit der Weg verbaut wird. Rein rechtlich gesehen ist das m.E. aber möglich, also der Azubi kann absagen

Normalerweise gibt es sowieso eine Probezeit, in der man ohne weiteres fristlos kündigen kann. Dazu müsste etwas in dem Ausbildungsvertrag drin stehen. Es kann also ruhig noch eine andere Stelle gesucht werden. (Fairerweise würde ich aber nicht zu lange warten mit einer Entscheidung gegen die Ausbildungsstelle, denn ggfls. muss ja dort dann Ersatz gesucht werden. Und wenn die Firma bereits fest mit dem Azubi rechnet, ist das nicht schön; kenne ich aus eigener Erfahrung in meinem Betrieb).

Außerhalb der Probezeit dürfte auch für Azubis die gesetztliche Kündigungsfrist gelten, bin mir da aber nicht 100%ig sicher. Ansonsten kann immer noch ein Aufhebungsvertrag geschlossen werden.

Der Azubi hat jederzeit das Recht seinen Vertrag zu kündigen. Der Ausbilder ist Verpfichtet die Ausbildung zu beginnen.

Lehrvertrag heißt "sichern und weitersuchen"

Was möchtest Du wissen?