Kann ich ein "Gewinnspiel " wegen Betrug verklagen ?

5 Antworten

Nein da kann man nicht klagen. Die Gewinnspiele kommen nicht mal von der angeblichen Firme. Und sie schreiben auch nur sie sind der mögliche Gewinner nicht der Gewinner. Das sind alles reine Datensammelmaschinen. Es gab sicher auch keinen Link zur Telekom und es war eine Fakeseite. Leider fallen immer noch so viele auf jedem Mist rein den sie so lesen und sehen.

Glückwunsch! Du hast irgendwelchen kriminellen deine daten gegeben welche sie nun feucht fröhlich für ihre machenschaften nutzen können. Verklagen wird dir nichts bringen weil es die betreiber eh nicht gibt. Würde mich auch nicht wundern wenn demnächst irgendwelche zahlungsaufforderungen bei sir reinflattern von irgendwelchen abofirmen...

gewonnen - Klar - an Erfahrung - wie viele haben da mitgemacht - was du bekommst - jede Menge Mails an Werbung

Ich habe so was noch nicht erlebt, weil ich derartige Meldungen generell ignoriere.

Ja mir ist das selbe passiert ich habe anscheinend in der ganzen Werbung die dabei war ein Zeitschriften Abo abgeschlossen. Auf einmal kam eine Mahnung das ich sofort 13 Euro zahlen muss. Ich habe das dann meinem Papa gezeigt und er hat geschrieben das wenn die das Abo nicht sofort beenden dann werden wir rechtliche Schritte einleiten. Ohne Erfolg. Die zweite Zeitschrift kam und mein Papa hat sich daraufhin nochmal beschwert.  Mit Erfolg. Zu dir: ich glaub nicht das du die verklagen kannst weil du wie immer am Ende die allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren musst und da hast du dich damit eingewilligt weil du ja unbedingt mitmachen wolltest. Ich halte mich in Zukunft von sowas fern 

Danke ! :$ Glaube das wird etwas stressig wenn das Betrug war...wenn irgendwelche kosten entstehen werde ich das Narürlich auch so machen!

Was möchtest Du wissen?