Kann ich als Unternehmer Kosten für Werbung steuerlich geltend machen?

5 Antworten

Werbungskosten gehören zu den Betriebsausgaben und sind daher bei der Gewinnermittlung (sprich der Ermittlung des zu versteuernden Einkommen) zu berücksichtigten.
Dieses Wissen gehört eigentlich zu den elementaren Wissensstand eines jeden Unternehmers. Wenn du dieses Wissen nicht hast, solltes du einen Steuerberater mit der Durchführung deiner Buchhaltung beauftragen.

Ja können bzw. müssen wohl, sonst zahlst Du ja bei der ganzen sache noch drauf!

fast 50 % Werbungskosten sin dauf die Dauer aber zu viel! Auf die Dauer (nach ca. 2 bis 3 Jahren sollte das weniger werden.

Ja ! Und bei vielen Unternehmen lohnt sich das ;) gerade wenn die Gewinne hoch werden muss man nen bisschen mehr Werbung machen …

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Jede Marketingleistung wirkt sich auf den Geschäftserfolg aus.

Aber bei einem Anteil von 40% auf den Umsatz von Irsinn zu sprechen, geht mir entschieden zu weit. Wir kennen ja das Geschäftsmodell nicht. Und man braucht ja auch eine kritische Masse um gehört zu werden.

Also der Steuerberater sollte das schon wissen...

Hat das der Steuerberater noch nicht angesprochen? Den würd' ich über den Jordan kicken. Das sind Tausende, die da pro Jahr verloren gehen! Anscheinend fehlt hier nicht nur ein Steuerberater, sondern auch jemand der Dich allgemein berät: 50% Kosten für Werbung sind zu viel!!

Was möchtest Du wissen?