Kann ich als Unternehmer Kosten für Werbung steuerlich geltend machen?

5 Antworten

Ja ! Und bei vielen Unternehmen lohnt sich das ;) gerade wenn die Gewinne hoch werden muss man nen bisschen mehr Werbung machen …

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was bist du für ein Unternehmer, wenn du die elementaren Dinge nicht weißt. Bei dem Umsatz wirst du einen Buchhalter haben oder einen Steuerberater, der diese Dinge für dich erledigt. Ohne genaue Zahlen zu kennen, wird man dir hier doch keine verbindliche Antwort geben können und dürfen.

Werbungskosten gehören zu den Betriebsausgaben und sind daher bei der Gewinnermittlung (sprich der Ermittlung des zu versteuernden Einkommen) zu berücksichtigten.
Dieses Wissen gehört eigentlich zu den elementaren Wissensstand eines jeden Unternehmers. Wenn du dieses Wissen nicht hast, solltes du einen Steuerberater mit der Durchführung deiner Buchhaltung beauftragen.

Kosten für Werbung sind selbstverständlich Betriebsausgaben, egal welcher Art die Werbung ist. Eine Einschränkung gibt es nur bei Werbeartikeln ohne Werbeanbringung. Werbeartikel ohne Werbung, wie z.B. typische Werbegeschenke zu Weihnachten, werder - leider - vom Staat eher als Geschenk, denn als Werbung gesehen. Werbegeschenke sind deshalb nur bis zu 35 EURO je Empfänger und Jahr abzugsfähig, siehe auch den Artikel http://www.welt-der-werbeartikel.de/news.php?article=250

Liebe/r Flinspach, Frage und Antworten dürfen auf gutefrage.net nicht dazu benutzt werden, kommerzielle Dienstleistungen anzubieten. Bitte schau Dir diesbezüglich noch einmal unsere Richtlinien an: www.gutefrage.net/policy an. Viele Grüße, Sophia vom gutefrage.net-Support

Hat das der Steuerberater noch nicht angesprochen? Den würd' ich über den Jordan kicken. Das sind Tausende, die da pro Jahr verloren gehen! Anscheinend fehlt hier nicht nur ein Steuerberater, sondern auch jemand der Dich allgemein berät: 50% Kosten für Werbung sind zu viel!!

Was möchtest Du wissen?