jobcenter aktenzeichen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beim Jobcenter gibt es zwei Nummern für Dich:

BG-Nummer (die mit "BG" in der Mitte): Die Nummer der Bedarfsgemeinschaft. Alle Mitglieder laufen unter der selben BG-Nummer. Wechselt man den Wohnort oder die Bedarfsgemeinschaft, bekommt man eine neue Nummer. Aufbau: XXXXX BG YYYYYY (X: Nummer des Jobcenters, Y: laufende Nummer)

Kundennummer (meist mit "D" in der Mitte): Persönliche Identifikationsnummer, die man beim ersten Kontakt zu einer Arbeitsagentur erhält und die sich das Leben lang nicht ändert. Aufbau: XXX D YYYYYY (X: Nummer der ausgebenden Arbeitsagentur, Y: laufende Nummer). Die Kundennummer ist die laut Gesetz die ausschlaggebende Nummer!

Außerdem nutzen die noch Zahlen-/Buchstabenkombinationen, um das Team und den Sachbearbeiter anzugeben. Bei uns sind die so aufgebaut: 770I.B (770: Teamnummer, I: "Integration" (L wäre "Leistungsabteilung"), B: Sachbearbeiter)

oben rechts steht BG-Nummer.

Unter deiner Bedarfsgemeinschaftsnummer kann das Jobcenter (JC) dein Anliegen zuordnen.

Ansonsten herrscht im Jobcenter (JC) in der Tat JC = just chaos

Was möchtest Du wissen?