Jetzt noch bei der Polizei melden? (Fahrerflucht)

9 Antworten

Wie das von der Versicherung geregelt wird, weiß ich nicht.

Aber des guten Willen wegens würde ich dir raten dich bei der Polizei zu melden. Die Chance steht 50 / 50 das es raus kommt. Du musst natürlich selbst wissen ob du das Risiko eingehen möchtest, ich jedoch würde es lieber melden. Somit gehst du ernsthaften Konflikten aus dem Weg.

Wenn du dann doch erwischt wirst ist die Strafe wesentlich größer.

Ist bereits eine Fahrerflucht in dem Moment, wo du wegfährst.

Könnte für dich mildernd sein dich zu melden und eine Einstellung des Verfahrens könnte folgen, andererseits könnte das ganze jetzt aber auch erst die Mühle in fahrt bringen.

Wenn dann, würde ich nicht die Wahrheit sagen. Du bist Nachhause gefahren, und hast da erst die Kratzer bemerkt. Womöglich ist das mit dem ausparken in Verbindung zu bringen, und du hast dich, sofort nachdem du das gemerkt hast, gemeldet.

Für Fahrerflucht kann man auch in den Knast kommen.... wenns hart auf hart kommt.

Geh zur Polizei, stell dich, das gibt auf jeden Fall Strafmilderung (!!), denn der Straftatbestand der Fahrerflucht ist demnach auf jeden Fall erfüllt.

Hallo ThisOnes4You,

vor etwa drei Stunden klang das noch ganz anders:

"Nachdem ich heute von der Arbeit heim bin wurde ich in der Straße ziemlich zu gaparkt. Als ich dann schön langsam aus der Parklücke rauskam, kam mir plötzlich ein anderes Auto ziemlich schnell entgegen und ich musste ausweichen, damit mir der nicht reinfährt. Jedenfalls hab ich bei der Ausweichaktion ein kleines Krachen gehört, bin dann ein paar Meter weiter gefahren, hab das Auto abgestellt und meins + das Auto vor mir überprüft. An meinem Auto konnte ich nichts entdecken und das Auto des Vordermannes schien auch nur verdreckt .. könnte aber gut sein, dass ich wegen all dem Dreck nur die Kratzer übersehen habe.

Als ich dann zu Hause war hab ich mir mein Auto nochmal angesehen und eine kleine Beule am Heck über dem rechten Reifen entdeckt. Da ich ein paar Wochen zuvor schonmal gegen einen kleinen Stein gekracht bin, den ich beim rückwärts Ausparken nicht gesehen habe, könnte die aber (aufgrund der Höhe) auch ganz gut dazu passen.

Meine Frage jetzt: Sollte ich mich doch vorsichtshalber noch selbst bei der Polizei melden? Ich bin mir nicht sicher ob ich Schaden am Auto verursacht habe bzw. welches Auto das überhaupt war. Dummerweiße habe ich nicht sofort die Polizei angerufen, weil ich riesen Angst hatte, dass ich das jetzt zahlen muss fals da wirklich was gewesen ist .. und da ich derzeit leider garkein Geld habe geriet ich da in Panik.

Sollte ich den Schaden also jetzt noch melden, nimmt man mir dann den Führerschein wegen Fahrerflucht weg? Ich weiß leider nichtmehr, welches Auto das war .. höchstens noch die Farbe und wo es stand. Übernimmt den Schaden dann die Versicherung oder ich selbst?"

https://www.gutefrage.net/frage/eventuell-auto-gestriffen-was-tun?foundIn=user-profile-question-listing

Was stimmt denn nun?

Ich glaube, das würde jeden hier jeden interessieren, der sich vom Fragesteller verarscht vorkommt!

@robe53

Als "verarscht" würde ich das nicht bezeichnen - das sind wohl eher neue Erkenntnisse oder andere Sichtweisen nachdem etwas Zeit vergangen ist...

DICKER FAIL

He, du hast ein schlechtes Gewissen und genau bemerkt was los war. Jetzt befragst du deine Zukunft. Meine Antwort kann völlig daneben liegen oder zukünftig und wunschbezogen absolut korrekt erscheinen. Vertraue deinem Glück und halte durch. Jetzt kannst du eh nichts mehr ändern. Gute Nacht!

Was möchtest Du wissen?