Fahrerflucht! Wegen weggerolltem Einkaufswagen

9 Antworten

ja leider..weil das Be- und Entladen zu Kfz.-Versicherungen gehört und in dem Falle Faherflucht gerechtfertigt ist..und wenn euch einer beobachtet und angezeigt, dann habt ihr ein Problem

Deshalb spricht § 142 StGB auch nicht von Fahrerflucht, sondern beschreibt "Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort".

Wenn Du glaubhaft machen kannst, daß Du trotz sorgfältiger Nachsuche keinen Schaden entdecken konntest, sollte das Verfahren eingestellt werden. Es ist schwierig, so etwas in Ferndiagnose abzuschätzen, zumal ich die dortige Polizei nicht kenne. Vielleicht swolltest Du Dich an einen ortsansässigen Anwalt wenden.

Anwalt haben wir schon genommen und morgen früh einen Termin wegen Beratung. Polizei war ziemlich arschig muss ich sagen. Bin im sechsten Monat schwanger und war schon ziemlich erschrocken und am Ende als die hier waren, haben mich aber echt wie nen Schwerverbrecher behandelt.

da versucht dann wohl jemand, dass ihm jemand seine Beule bezahlt... ;-) Gegen das Verfahren Einspruch erheben und am besten sofort mit einem Rechtsanwalt Kontakt aufnehmen. Spuren sichern lassen und ggf Zeugen suchen, die den "Unfall" bemerkt haben wollen (oder aber eben nicht). Hoffentlich seid ihr in der Rechtsschutzversicherung. P.S. Hier auch zahlt ggf auch ie Haftpflichtrechtsschutzversicherung

Glaubst Du im Ernst, ein Einkaufswagen rollt zwischen 2 PKW ohne einen Kratzer zu hinterlassen?

@Fotografin

wieso nicht? kommt doch darauf an, wie groß die Lücke ist, und wenn der Wagen leer war, gibt es eh keine kratzer.. Müsste man mal überlegen, ob nicht der Supermarkt dafür haftbar gemacht werden kann... ;-) Immerhin hätte die ja Einkaufswagen aus Kunststoff kaufen können, die können eigentlich keine Kratzer machen.. oder Pufferzonen einrichten, dass keine Einkaufswagen zwischen zwei Autos durchkommen... oder Bremsen für die Einkaufswagen, damit sie nicht rollen können.... ergo: Der Supermarkt hat schuld.. oder.. Der Inhaber des beschädigten Fahrzeuges hätte doch damit rechnen müssen, dass ein Einkaufswagen sein Auto verkratzt, also besser zu Hause lassen.. ;-) oder woanders hinstellen... ;-)

tscha, normalerweise hättet ihr die polizei rufen müssen oder zumindest einen zettel mit eurer adresse hinterlassen müssen. wenn nun allerdings kein schaden entstanden ist bzw. ihr gar nicht gemerkt habt, wie und wo und ob der einkaufswagen das auto überhaupt berührt hat, und den wagen sogar nach schäden abgesucht hat, dann ist das für mich eigentlich keine fahrerflucht. hab mal für eine fahrerflucht 6pkt und 600euro strafe bekommen, hab den unfall überhaupt nicht bemerkt. war eine ganz leichte abschürfung am kotflügel, bei mir war gar nix... also am besten einen verkehrsrechtsanwalt fragen.

Wenn ich doch nix an dem anderen Auto entdecke, hinterlasse ich doch keinen Zettel oder? Ist doch fast wie ein Freibrief, wenn Sie irgendwo nen Kratzer haben, komme ich schon dafür auf oder?

@Butterblumli

In so einem Fall immer mit dem Besitzer des anderen Fahrzeugs nach Schäden sehen nie alleine.

bei Verdacht eines Schadens - mindestens 30 min auf Besitzer warten. Nach Ablauf Anschrift Telefonnummer hinterlassen. Da der Schaden nehme ich mal an gering ist, wird das Verfahren gegen ein Bussgeld 300 Eus eingestellt

Es sind wohl zwei Kratzer am Kotflügel, so ca. 250 Euro. Ist auch schon mit dem Besitzer und Versicherung alles geklärt. Bin halt nur total durcheinander, weil ich halt noch nie was mit Polizei am Hut hatte und dann sowas.

Was möchtest Du wissen?