Ist ein Brief schreiben Stalking?

5 Antworten

bitte was???..geht das auch genauer!!!

Wenn man jemanden einen Brief schreibt ist es noch lange nicht stalking...dann müsste ja jeder geschriebene Brief darunter zählen...den du vom Telefonhändler, Urlaubsbriefe etc. bekommst...

ausgenommen Briefe vom Finanzamt..die würde ich auf jeden Fall als stalking zählen...^^

Ich sachs doch. Reiner Polizeiterror!!!!!!!! mit dem Ziel die Leute zu provozieren und in den Wahnsinn zu treiben damit se die Fassung verlieren um der Psychiatrie einen neuen Kunden liefern zu können.

Einen Brief schreiben, ist kein Stalking. Es kommt allerdings darauf an, was vorher passiert ist, und was in dem Brief steht.

seh ich auch so.

Ein Brief ist noch kein Stalking. Sonst könnte ich doch sämtliche OB-Kandidaten deshalb anzeigen, weil sie mich anschreiben und unbedingt Bürgermeister werden wollen. Von weiteren Spams im Briefkasten wollen wir mal nicht reden.

Wenig info um da eine gute Antwort zu finden.Normalerweise ist einen Brief zu schreiben kein Stalking(ist auch irgendwie total unlogisch,oder?)kommt aber drauf an was im Vorfeld war,oder was der Inhalt des Briefes ist.Werde ich z.B.in dem Brief heftig bedroht,hat das ja nichts mit Paranoia zu tun,wenn mir angst und bange wird.

EIN Brief allein ist kein Stalking, jenachdem was drin steht kann ein Gericht dir trotzdem untersagen mit ihr/ihm Kontakt aufzunehmen !

Diese Christen sind nicht in der Lage zu diskutieren, selbstreflektiert und kritisch sich mit ihrem eigenen Verhalten auseinander zu setzten, geschweige denn eine andere Meinung oder ein anderes Lebensmodell auszuhalten / zu akzeptieren.

Die rennen wegen jeden Pups zum Anwalt, zum Gericht oder zur Polizei und suchen dort Schutz und Bestätigung für ihr Fehlverhalten. Spielen sich als die großen Moralapostel auf und sind nicht gewillt vor der eigenen Haustüre zu kehren. Da fällt mir das Beispiel vom Splitter und Balken im Auge ein. Aber okay, ich möchte hier niemanden mit irgendwelchen Bibelzitaten erschlagen.

Wenn ihre Glaubengenossen kriminelle Dinge tun wird das fein unter dem Teppich gekehrt, man wird scharf ermahnt sich gefälligst aus den Angelegenheitne der kriminellen Christen herauszuhalten, aber und den Gottlosen versuchen diese Christen ständig irgendwelche Verbrechen anzuhängen.

@user1122

Was will und der Dichter damit sagen ?

Was möchtest Du wissen?