Ist der Hauptmieter für die Miete verantwortlich?

8 Antworten

für die WG gibt es einen Hauptmieter, ihr seid dort als Untermieter - damit ist der Hauptmieter für dich voll verantwortlich - du überweist IHM deine Miete ENDE. Mit dem Vermieter hast du gar nichts zu schaffen.

Dieser wiederum hat die Miete an den Vermieter zu überweisen.

Du kannst ihm aber nachweisen, dass du deine Miete überwiesen hast. das wäre nur ein Entgegenkommen von dir.

Der Vermieter hat sich in dem Falle an seinen Hauptmieter zu wenden. Dort darf er die ausbleibende Miete einfordern.

Den Vermieter interessiert es garantiert nicht wie Ihr Euch intern über die Mietzahlung einigt. Solange Du nicht als gleichberechtigter Hautmieter im Mietvertrag stehst, hast Du mit dem Vermieter selbst überhaupt nichts zu tun.

Und selbst ein solcher Vorfall würde einen Vermieter grundsätzlich nicht zu einer fristlosen Kündigung berechtigen.

Du schreibst, du hast einen Dauerauftrag für die Miete. Das kannst du dem Hauptmieter dann beweisen. Und morgen gehst du zur Bank und klärst, wo das abgebuchte Geld gelandet ist. Ist das Geld versehentlich an jemand Anderen gegangen, versuche, deine Miete nochmal per Überweisungsformular oder bar (gegen Beleg!) an den HM zu zahlen. Den Rest dann mit der Bank klären.

Hierbei gibt es leider ein gewissen Problem: Wenn die Bank das Geld nach langem Suchen wiedergefunden hat, kann es passieren, daß sie dann einfach sehr verspätet , den Überweisungsauftrag ausführt und daß dann im Endeffekt das Geld doppelt beim Hauptmieter landet.

In Eurer angespannten Situation, wo die WG jederzeit auseinander brechen kann, siehst Du u.U. dann Dein Geld nie wieder oder müßtest den Hauptmieter verklagen.

Genau das ist mir passiert: Ich hatte damals echt nicht die Nerven das Geld auf dem Klageweg zurück zu holen.

Die Postbank hat mir dann noch die Nachforschung teuer in Rechnung gestellt, obwohl KEIN Verschulden meinerseits. Im Endeffekt ein teurer Spaß für mich. Wenigstens war ich am Ende aus dem Untermietverhältnis raus und froh, als das zumindest zu Ende war.

Der Vermieter hat hier nichts zu sagen, denn du zahlst deine Miete an den Hauptmieter also ist die Drohung mit dem Vermieter völlig sinnlos. Wegen einem einmaligen 1wöchigrm Mietverzug kann auch keiner Einfach fristlos gekündigt werden! Vielleicht ist es ja aber auch besser, wenn du dich nach einem besseren WG Partner umsiehst...

Es kommt drauf an, wie der Mietvertrag/Untermietvertrag geregelt wurde. Gibt es nur einen festen Mieter, ist er für die Mietzahlungen haftbar. Geht aus dem UMV hervor, dass der UM für die Miete weiter aufkommen muss, sollte der HM nicht zahlen, ist der UM in der Pflicht. Haften alle Parteien gesamtschuldnerisch, zahlen beide oder einer, egal wer.

Der Vermieter wird den MV kündigen, sobald die Mietschuld nicht erbracht wurde.

Es bleibt fraglich, wie genau das Mietverhältnis begründet wurde. Hier hilft nur der Gang zum Anwalt, um Klarheit zu haben.

Was möchtest Du wissen?