Ist der Doktortitel automatisch ein PhD.?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, rechtlich gesehen, darf Sie den Titel PhD weder in Deutschland noch in einem anderen Land führen. Sie könnte den deutschen Titel - falls sie Sorge hat, dass man das "Dr." nicht versteht - ja umschreiben (doctorate in ... from the university of...)

Breitling Crosswind VS Rolex Submariner?

Ich stelle mich erstmal vor: Ich bin Murat 18 Jahre Jung und bin selbständig. Lebe seid 6-7 Jahren in Deutschland deshalb ist mein Deutsch nicht das beste. Seid meiner Jugend war es immer mein Traum eine Rolex Uhr zu besitzen nur jetzt kann ich mich nicht entscheide beide Uhren sind Top!

SO JETZT KOMMEN WIR ZU MEINER FRAGE:

Ich habe selber einen Breitling Crosswind B13355. Ich habe für dieses Uhr 2500€ bezahlt + 200€ Sprit kosten nach Düsseldorf. Ihr könnt euch die Uhr in eBay ansehen Artikel Nr: 251511400877 Oder Ebay Kleinanzeigen Anzeigennummer: 196533292

Ich habe einen Verkäufer gefunden der mir eine Rolex Submariner Stahl/Gold verkauft für 4100€ Es hatte vor kurzem eine Revision leider hat der Verkäufer keine Papiere aber dafür ein Echtheitszertifikat von Juwelier Wagner fertigen lassen für 65€(siehe Bild) und die Revision belege. Ich soll die Paypal gebühren bezahlen? (Ich kaufe es meistens mit Paypal da es sicherer ist) es kommen noch ca. 79€ Versand kosten hinzu. Es wird mich also ca. 4300€ kosten

Was meint Ihr soll ich mein Breitling behalten oder doch lieber zu einer ROLEX zugreifen ? Das Problem ist ich habe zu viel Angst auch wenn ich es mit Paypal bezahle da ich die Uhren nur so kontrolliere: Wenn ich eine Uhr erhalte gebe ich es bei Wempe bspw Mahlberg ab und beantrage einen KVA (Kostenvoranschlag) sollte ich ein KVA bekommen heißt es automatisch für mich das es sich um eine Originale Uhr handelt. Deshalb habe ich ein mulmiges Gefühl im Bauch was soll ich machen kaufen oder doch nicht? Wie überprüfe ich solche Luxus Uhren richtig ? Weil mein Kollege sagte das den Juwelieren egal ist ob fake oder Original die machen einfach einen Revision. Oder geben einen KVA ohne es überhaupt überprüft haben stimmt das ?

Es tut mir sehr leid ich habe alles so schnell geschrieben und auf meine Rechtschreibung nicht geachtet habe.

Danke und schöne Grüße aus Hamburg!

Mit freundlichem Gruß, Murat

...zur Frage

Abofall!!! Soll ich die Schlussrechnung nach Kündigung zahlen? Wenn nicht, könnte etwas vom Inkassobüro ankommen?

Ich möchte zuerst mitteilen, dass Deutsch nicht meine Muttersprache ist und ich befinde mich in einem anderen Land, aber trotzdem ständig von einem bestimmten Verlag aus Deutschland zahlreiche Rechnungen und Mahnungen per Post bekomme.

Folgenderweise erkläre ich meine Situation:

Zurzeit liege ich mit der Spotlight Verlag im Streit.

Zum Abschluss des Abo-Vertrags kam es so, dass ich ich viel später erfahren habe, dass mit der Anmeldung gleichzeitig ein kostenpflichtiger Vertrag abgeschlossen wurde, und sogar automatisch. Es war also ein Missverständnis!

Ich war der festen Überzeugung, dass die angebotene Leistung kurzfristig kostenlos ist. Und nur darüber war ich auch informiert. Dass es sich um kostenpflichtiges Abo handelte, war mir erst bewusst, als ich die erste Rechnung bekommen habe.

Bei der ersten Rechnung wurde von mir 83 Euro verlangt. Der Brief mit der Rechnung ist per Post nur nach 20 Tagen angekommen. Es war am Ende Novembers. Diesen habe ich ignoriert, aber nach der ersten Mahnung habe ich ihnen eine E-Mail mit Kündigungswunsch geschrieben. Die Antwort kam nicht, nach ein paar Wochen habe ich die 2. Mahnung per Post bekommen. Dann habe ich sie nochmal angeschrieben und das ganze Problem mit unerwünschtem Abo erklärt. Sie haben mir dann so geantwortet:

"Es ist Ihre Aufgabe sich die Vertragsbedingungen vor Vertragsabschluss durchzulesen. Mit Absenden der Bestellung akzeptieren Sie die Vertragsbedingungen. Wir haben nun eine Einstellung zur kommenden Ausgabe vermerkt. Eine Kündigungsbestätigung und angepasste Schlussrechnung erhalten Sie gesondert."

In dieser Zeit kam per Post mit Verspätung schon 3. Mahnung.

Ich habe auch die Schlussrechnung für mein gekündigtes Abo erhalten (25,60€ + Vorsaldo 12€).

Nach der Widerspruch und Forderung, diese Rechnung zu stornieren, bekam ich nun solche Antwort:

"Bitte bedenken Sie, dass auch trotz der frühzeitigen Kündigung, eine Schlussrechnung anfällt. Diese sollte Sie ihn den nächsten Tagen erreichen."

Soll ich diese bezahlen?

Die HAUPTFRAGE wäre: Kann es sein, dass ich die Mahnungen von Inkassobüro oder sogar Rechtsanwalt bekommen kann, wenn ich die Schlussrechnung für das gekündigte Abo nicht bezahle? Kann der Verlag die Klage abhängig machen? Oder ist es nicht der Fall, wenn ich in einem anderen Land wohne? Meine Adresse kennt der Verlag schon.

Über Ihre Antwort würde ich mich freuen! 

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?