Investor -> Geld zurück?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die entscheidende Frage ist, was vertraglich vereinbart wird. Ist er ein Kreditgeber, musst Du das Geld natürlich zurück zahlen, egal ob Dein Projekt floppt oder nicht. Es gibt aber auch unzählige andere Formen, zB (atypische) stille Beteiligung, Kommanditgesellschaft, Sponsoring etc. Alle diese Formen unterscheiden sich in den Punkten Haftung, Gewinnbeteiligung, Rückfluss der Verbindlichkeiten etc. Eins ist dabei aber immer klar: Jeder Geldgeber erwartet sich aus dem Geschäft einen Vorteil. Zu verschenken hat niemand etwas.

Das wird alles ausgehandelt. Dafür gibt es dann Verträge. 

All das regelst du vertraglich - für den Erfolgsfall sowie für den Misserfolgsfall.

Ein Investor will auf jedenfalll sein Geld zurück und zwar mit Gewinn. Entweder man kauft sich frei oder er verkauft seine "Anteile" keiner verschenkt Geld 

Was denkst du wozu es Verträge gibt? Genau dafür .. Da wird sowas vereinbart ..

Was möchtest Du wissen?