Im Gericht in einem anderen Raum aussagen?

3 Antworten

Das kann einfach an den zuständigen Richter gehen. Der entscheidet dann ob der Angeklagte für die Vernehmung ausgeschlossen wird. Das wird mit Sicherheit nicht zugelassen, aber du kannst es probieren.

Es ist nur in Ausnahmen erlaubt. Der Angeklagte hat das Recht bei der Zeugenbefragung Fragen zu stellen. Es kann und darf auch so nicht einfach ohne einen Angeklagten verhandelt werden.

Richter machen unter umständen eine Ausnahme, der Anwalt des Angeklagten wird aber immer dabei sein. Auch die Öffentlichkeit wird nicht einfach so leichtfertig ausgeschlossen. Wenn du minderjährig bist, dann besteht da etwas mehr Hoffnung.

Einen eigenen Raum gibt es soweit nur bei Kinderbefragungen. Ansonsten bleibt alles in dem Saal, in dem es gerade stattfindet.

Einen Antrag kannst du sicher stellen, allerdings wird der nur in Ausnahmefällen Aussicht auf Erfolg haben, denn es gehört zu den Prinzipien des deutschen Strafprozesses, dass alle Zeugen persönlich vernommen werden und auch alle Seiten die Möglichkeit haben, fragen zu stellen

ggf. musst du gar nicht selbst erscheinen. besprich das mit deinem anwalt

Ich habe Angst als Zeuge vor Gericht auszusagen! Was soll und kann ich tun?

Muss ich vor Gericht als Zeuge aussagen?

Ich habe eine Ladung vom Gericht bekommen , dass ich als Zeugin geladen werde. Die Täter sind , nach Angaben der Polizisten sehr gefährlich und dazu noch Südländer mit vielen Verwandten und bekannten , die mit denen zusammen illigale Geschäfte machen. Meine Frage ist, muss ich wirklich Aussagen ? Ich habe damals beobachtet , wie drei Männer verdächtig mit einer kleinen Taschenlampe in paar Autos rein geleuchtet haben , dass fand ich damals sehr verdächtig und daher habe ich dann die Polizei angerufen. Wie sich herausstellte haben die Täter kurz vorher auf der selben Strasse drei Autos eingebrochen, dies wiederum habe ich nicht beobachtet , ich würde die Täter auch niemals wieder erkennen , weil es sehr dunkel war , und eine Straftat habe ich auch nicht beobachtet , also warum muss ich mich jetzt der Gefahr aussetzen und eine Aussage in der Hauptverhandlung gegen die Taeter machen ? Ich weiss das die drei Täter anwesend sein werden und das mein vollständiger Name aufgerufen wird. Das möchte ich aber nicht ! Diese Männer sind sehr gefährlich , und werden mich als Schuldige sehen , weil ich damals die Polizei informiert habe. Und die meisten dummen Menschen denken narturlich an Rache . Wäre ich nicht so naiv gewesen und hätte die Polizei angerufen , dann wäre ich jetzt nicht in dieser Situation. Die Täter und deren verwandte sind schon bekannt , wegen Menschenhandels , Körperverletzung , Einbrüche , Zuhälterei usw. Ich möchte mich nicht mit solchen Menschen anlegen , ich habe Angst um mich und meine zwei kleinen Kinder. Nun heisst es ich muss Aussagen , sonst werde ich in Beugehaft genommen ; also ich werde gezwungen auszusagen. Ich habe keine Rechte mich zu wehren , und die Aussage zu verweigern . Ich war geschockt darüber , weil ich das nicht wusste, jeder sollte sich zweimal überlegen , die Polizei bei solchen Ganggeschichten und Geschäften anzurufen . Ich habe daraus gelernt undIch werde, falls ich sowas nochmal beobachte nicht mehr die Polizei anrufen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?