Ich wurde abgezogen um 4000€ Sparbank Sutor Bank?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geh mit allen Unterlagen unverzüglich zu einer Verbraucherzentrale in Deiner Nähe und lass Dich beraten. Die können Dir vielleicht helfen, falls eine Falschberatung, fehlerhafte Widerrufsbelehrung oder ein Betrug vorliegt.

Die "Multiinvest GmbH" ist ein dubioses Unternehmen. Lies mal hier:

https://www.test.de/Sutor-Bank-Sparplan-Sittenwidrige-Abschlusskosten-5153160-0/

Vielleicht geht da noch was. Aber nicht hier sondern bei einer VZ.

https://www.verbraucherzentrale.de/beratung

OmG, was hast du denn da unterschrieben?

Ich kenne die nicht aber davor wurde schon 2011 gewarnt:

https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/kolumne-nachgerechnet-die-teuren-tuecken-eines-goldsparplans/4542186.html?ticket=ST-3155388-s1KF2vJ04HHGi3zRUtSf-ap6

Kennst du irgendwen, der eine Ahnugn von Geld hat? der kann dir sicher helfen, dass du statt der 1.500 €, welche die wollen, noch was raus bekommst. Tilgung setzt ein Darlehen voraus. Wurde auf Kredit Gold gekauft?

Hi,

wende dich mit deinem Problem an einen Anwalt deines Vertrauens, weil dir nur ein Anwalt helfen kann, hier kann das keiner!

https://kanzlei-dr-sincar-basun.de/practice/goldsparvertraege/

Ja würde ich ja aber das kostet auch nochmal Geld und Stress. Will mich einfach nur noch von dieser scheiss Bank befreien.

trd Danke

@Ily43

Aber ohne Anwalt wird es offenbar noch teurer!

Lies mal diesen Artikel

https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/kolumne-nachgerechnet-die-teuren-tuecken-eines-goldsparplans/4542186.html?ticket=ST-7828036-mrTiOhXWfjrHmbwBihQi-ap5

Es werden zunächst 1.500 Euro Provision fällig... dürfte aber auch irgendwo im Kleingedruckten, welches du doch hoffentlich vorher gelesen hast, gestanden haben.

Ja das hab ich ja schon bezahlt und weil ich jz gekündigt habe wollen die nochmal Geld zur Tilgung 1450€.

Naja trd danke

Sorry, aber was hast du da für einen Mist abgeschlossen? 5 Jahre a 100€ mtl sind 6000€. Davon gehen 1500€(!!!!) Provision ab. Um da noch mit Gewinn rauszukommen hätte der Goldpreis mächtig zulegen müssen, was bei einem einzigen Blick auf den Langfristchart auch damals mehr als unwahrscheinlich erschien. Dazu kommt noch, dass Gold keine Dividenden, Zinsen ö.ä. abwirft und damit außer eines eventuellen Kursanstieges keinerlei Gewinnchancen bestehen.

Wenn du diesen Vertrag über 5 Jahre abgeschlossen hast, kannst du nicht einfach kündigen. Mir ist dein Vertrag nicht bekannt und ich kenne keine Details aber normalerweise muss man fast immer Einbußen hinnehmen, wenn man vorzeitig kündigt.

Bitte lass dich in Zukunft ausführlich beraten, damit du nicht noch einmal einen solchen Dreck abschließt.

Was möchtest Du wissen?