Ich bin im ersten Ausbildungsjahr und verdiene laut Vertrag 650€ Brutto, aber Netto habe ich nur 443€ bekommen. Wieso wurde mir denn so viel abgezogen?

9 Antworten

Die Abzüge erscheinen mir auch zu hoch, denn bei Steuerklasse 1 (das unterstelle ich jetzt mal) dürften keine Steuern abgezogen werden bei diesem geringen Brutto. Wenn Du allerdings Steuerklasse 6 hast, was eigentlich nur bei einem Zweitjob der Fall ist, dann käme das in etwa hin. Schau Dir Deine Gehaltsabrechnung genau an.

@BewiBerlin Ich habe Steuerklasse 1. Heute habe ich meinen Chef gefragt und er meinte, ich solle beim Finanzamt nachfragen, da er alles richtig gemacht hat. Sollte ich da anrufen oder lieber warten und eine Steuererklärung machen?

@Blubb824

Das ist schlicht Unsinn. Beim Finanzamt wirst Du keine Auskunft dazu bekommen können, denn es geht hier nicht um Deine Steuerangelegenheit, sondern darum, was der Arbeitgeber an das Finanzamt abgeführt hat. Deine Einkommensteuerschuld wird erst mit Abgabe der Steuererklärung berechnet und die bereits (vom Arbeitgeber) abgeführten Steuern davon abgezogen. Wurde mehr abgeführt als Du eigentlich zahlen müsstest, kommt eine Erstattung dabei raus. Das geht aber frühestens erst im nächsten Jahr, denn die Einkommensteuer wird grundsätzlich für das Kalenderjahr ermittelt. Wichtig ist, jetzt zu erfahren, ob der Arbeitgeber Lohnsteuer für Dich abgeführt hat, das siehst Du auf der Abrechnung und die muss Dir auch zugehen. Ansonsten könntest Du ja nie nachvollziehen, ob richtig abgerechnet wurde. Bitte den Arbeitgeber also um die Abrechnung, wenn Du sie nicht schon hast.

@BewiBerlin

@BewiBerlin Bei mir würden knapp 74€ Lohnsteuer abgeführt. Also kann ich nur noch eine Steuererklärung machen?

@Blubb824

Die Steuererklärung solltest Du im nächsten Jahr auf alle Fälle machen, denn die abgeführte Steuer wirst Du erstattet bekommen, wenn Du nicht noch andere Einkünfte hast. Ich würde aber trotzdem noch einmal mit dem Arbeitgeber bzw. der Lohnbuchhaltung sprechen, warum bei Dir überhaupt Lohnsteuer abgeführt wurde.

Sozialversicherungen: Krankenkasse, Pflegeversicherung, Arbeitslosenversicherung, Rentenversicherung.

Und dann noch etwas Steuern.

Es gehen ab: Versicherung, Krankenkasse, Steuern... Tipp: Mach einen Steuer-Jahresausgleich, da könntest du diese Abzüge vom Finanzamt zurück bekommen.

Weil du Steuern zahlst und damit einen Beitrag für die Gesellschaft leistest. Deswegen.

Schau doch einfach deine Gehaltsabrechnung an. Dort sollte alles aufgeschlüsselt verfügbar sein.

Steuern dürften da weniger die Rolle spielen. Der größte Teil dürften Sozialversicherungen sein.

Steuern. Sozialabgaben. Und Krankenkasse.

Kommt ungefähr hin von den Prozenten.

Für mehr infos schau auf deinen gehaltszettel.

Mek dir als Richtwert: netto ist beim arbeitslos immer ungefähr 60% vom brutto.

Willkommen in der Welt der Arbeitnehmer.

Und wie andere schon gesagt haben. Mach ne Steuererklärung. Dann kriegste wahrscheinlich n bissel was wieder.

Was möchtest Du wissen?