Hund nachträglich anmelden?

6 Antworten

:D ich wohne auch in oberhausen ^^ und nein du darfst sie nicht einfach in voerde anmelden, das wäre beturg :S daalso denke ich, das wäre genauspo als wenn du beispielsweise einen kampfhund einfach in einer stadt anmeldest in der du keine extra-steuern bezahlen musst :S

Informiere Dich mal über den Sinn von Steuern und Abgaben. Und warum sollte es nicht klappen, den Hund auf den Namen Deiner Oma anzumelden? Du hast ihn dann eben gerade in Pflege. Selbst die ganz Großen nutzen Steuer-Schlupflöcher. Ich hätte da keine Skrupel

Mir ist der Sinn von Steuern und Abgaben durchaus klar. Ich bin nur dafür den Verwendungszweck einer Steuer auch eindeutig zu benennen und keine Steuern zu erfinden um Haushaltslücken, entstanden durch Misswirtschaft, zu füllen. Wenn schon dann bitte mit offenen Karten spielen.

Ich finde, wenn man sich keinen Hund leisten kann, soll man darauf verzichten. Du betrügst jetzt den Staat und bist noch bereit deine Oma da reinzuziehen. Sowas nennt man Steuerhinterziehung und unehrlich. Melde deinen Hund an - kann sein, dass du rückwirkend bezahlen mußt, aber das ist ja auch verständlich. Sei froh, wenn sie dir kein Brußgeld anhängen. Du kannst die Steuer auch auf Raten zahlen...Bei uns wäre das möglich.

Sei ehrlich oder gibt den Hund her!

Ja klar, meld den Hund auf Deine Oma an, dabei brauchst Du aber keine Geburtsurkunde des Hundes vorzuweisen :-)) also nicht nachträglich anmelden ,sondern ab dann wenn Du willst.Ab dann ist der Hund erst gerade in Deine Obhut gegeben worden.Wenn Du rückwirkend anmelden möchtest bist Du selber schuld....Viel Spass mit dem Hund!!

danke für die hilfreiche Antwort auf meine Frage :)

Du bist der Meinung das du für die Steuern die du zahlst nix bekommst? Weisst du eigentlich wofür Steuern da sind? Bekommst du was von der Mehrwertsteuer, oder zahlst die auch nicht? ;). Nur kleiner Denkanstoß

die Hinterlassenschaften meines Hundes bleiben nie! liegen. Ich lasse mir also gerne erklären welchen Sinn die Hundesteuer hat. Immerhin zahlen Wellensittiche, Meerschweinchen etc, auch keine Steuern. Und die Mehrwertsteuer, und da wird mir denke ich jeder Unternehmer recht geben, ist eine doppelte Versteuerung eines Wertes der ohnehin schon besteuert vom Unternehmer versteuert werden muss. Und den Wert eines Gutes im Verlaufe seiner Veredelung mit einer Steuer zu belegen ist ....

@shady211

Die Hundesteuer wird ja auch nicht dazu benutzt, um die Hinterlassenschaften des Hundes zu reinigen, so wird es natürlich verkauft, aber wird es ja nicht genutzt. Ich denke es ist im Endeffekt egal wo man die Steuern nicht zahlt, weils im Endeffekt alles in einen Topf fließt und wofür sie dann genutzt werden scheint dir ja klar zu sein. Was die Mehrwertsteuer angeht stimme ich dir in allem was du sagst zu, da ich es auch so nicht in Frage gestellt habe

Was möchtest Du wissen?