Hohe Steuernachzahlung nach Arbeitgeberwechsel im laufenden Jahr?

3 Antworten

Also ich habe gerade beim durchsehen den Fehler gefunden. Hatte den Rentenbeitrag des Arbeitgebers in ein falsches Feld eingegeben. Die Anlage Vorsorgeaufwand wird bei mir allerdings automatisch ausgefüllt. Da brauche ich doch nirgendwo mehr etwas eingeben oder? Klar Soli ist auch noch aufgeführt. Allerdings habe ich auch noch bei jetzigen Arbeitgeber 662Euro in Zeile 35 VBL stehen. Wo ich damit in der Steuererklärung hin muss, weiß ich allerdings nicht... Jemand eine Ahnung?

Mit der neuen Berechnung bekomme ich einen geringen Teil erstattet, somit alles gut! Keine 1000 Euro Nachzahlung. Puh, fällt mir ein Stein vom Herzen...

besten Dank

Ja, die Versicherungsbeiträge wirken sich meistens nicht mehr aus, soweit sie die Beträge von der Lohnsteuerbescheinigung übersteigen. Im Einzelfall kann das allerdings auch anders sein.

Wenn der erste Beitrag zur VBL erst nach 2004 geleistet wurde dann ist sie steuerlich ohne Belang.

Steuer ist ja etwas das von den Steuerzahlern ans Finanzamt fließt. Viele erkennen aber nicht, dass das negative Endergebnis in der Elster-Berechnung eine Erstattung bedeutet. Vielleicht ist ja Dein Problem damit schon gelöst.

Ansonsten: natürlich nicht die Anlage Vorsorgeaufwand vergessen.

Nee nee da stand schon das der Betrag zu zahlen ist! Und jetzt wo ich etwas erstattet bekomme ist der Betrag auch grün. Also das kann man in der Software schon gut erkennen, was man bekommt und was man geben müsste :-)

Einbehalt der Steuer für zumindest den 2ten Job sieht glaube ich stimmig aus .. grade mal druch Gehaltsabrechnungen geklickt die sagen auch ca 620€ / Monat Steuer bei ~3.700€ / Monat

Hast du vergessen die Kirchensteuer und Soli auch in die erklärung Einzutragen? Das wären ein paar €€ die eine Differenz erklären.....

Du hast die komplette Lohnsteuerbescheinigung abgetippt ?

----------

Grade gesheen das ich mit Steuerklasse 3 geschaut hatte .. mit Steuerklasse 1 wäre Kist/Sol ca 1.000,- im Jahr .. hättest du diese also vergessen wäre deine Steuer +-0 :)

Hallo vielen Dank für deine Antwort. Also Kirchensteuer muss ich nicht zahlen und ansonsten habe ich in beiden Fällen die kompletten Lohnsteuerbescheide abgetippt. Beide dann in Anlage N hinuzgefügt.

@MCMasel2005

hm mist das hätte es so schön erklärt :/ Dann gehe ich auch davon aus das du deiner Software richtig eingetrichtert hast das du Konfessionslos bist ?

Bin echt irritiert wie das kommen kann. Die Steuerabzüge müssten für das höhere Einkommen wie gesagt stimmen. Das die 1.000,- Steuer aus dem ersten Job auch richtig übernommen wurden hast du geprüft in der Berechnung ? Vorauszahlung müsste dann ja ~7.300 sein ?

Oder ich steh grade auch auf dem Schlauch.. aber ich kanns mir nicht erklären das die Berechnung richtig sein soll :D

Was möchtest Du wissen?