Hilfe: Küche montiert mit vielen Mängeln...was kann ich tun, welches Recht?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schreibe einen freundlichen Brief an die Firma (Einschreiben mit Rückschein).

Inhalt: Du verlangst Nachbesserung nach § 434 BGB (siehe: http://dejure.org/gesetze/BGB/434.html). Du setzt eine angemessene Nachfrist: ca. 20 Tage), den Fertigstellungstermin bitte exakt nennen, Z.B. 15. November 2010. Warum? Das ist ein Fixdatum. Das hilft um später evtl. weitere Nachbesserung zu verlangen oder Rückerstattungen in Form von Geld.

Liste zudem alle Dir bekannten Sachmängel ordnungsgemäß auf.

dann das ganze eintüten und absenden. Falls nicht reagiert wird, gibst Du das ganze an eine Rechtsanwalt. Dann ist das Fixdatum wieder ganz wichtig. Auf dieses kannst Du Dich dann berufen.

Lasse Dich bei einem Rückruf der Firma nicht am Telefon einlullen. Bleib hart!. Viel Glück.

alles so geschehen und sie haben bereits reagiert...danke

@Vicky32

Es war mir eine Freude.

>@nolti< hat den nagel zu 200% auf dem kofp getroffen,du hast das pech gehabt,vom nicht fachleute getroffen worde zu sein,es gibt fast keine fachleute(tischler)die diese arbeiten ausführen weil den möbelhäuser diese leute zu teuer sind

ich würde dir raten,wende dich mit den fotos/mängelbericht dierekt am den verkäufer,(die wissen meist nichts davon)dies mit nachdruck eine erklährung verlangen,und wenn dies nicht fruchtet beim verk.,es alles ohne weiterenschriftverkehr dies einem r.a. zu übergeben,denn der läßt sich nicht auf die "lange bank" schieben,viel erfolg

Alles schriftlich festhalten, Fotos machen, und per Einschreiben Nachbesserung verlangen (Fristsetzung). Zudem Schadensersatz anmelden aufgrund der Beschädigungen (Wanddurchbruch!). Allerdings ist es Deiner Schilderung nach zweifelhaft, ob hier überhaupt eine Nachbesserung möglich ist - denn eine zu kurze Arbeitsfläche kann nur komplett ausgetauscht werden. Dazu müssen aber alle Befestigungen an Wand und Unterschränken gelöst werden; es ist mehr als fraglich, ob das je wieder eine stabile Unterkonstruktion ergibt. Ich würde mit der Dokumentation zum Küchenverkäufer gehen, und den Fall dort vorlegen. Eventuell muss die gesamte Küche neu bestellt und geliefert werden.

Einen "fröhlichen" Brief mit einer Auflistung aller Mängel schreiben - per Einschreiben mit Rückschein!

Darin eine Nachfrist zur Behebung aller Mängel setzen - 14 Tage sind ausreichend, weniger sollte es auch nicht sein!

Darin androhen, dass bei Nichteinhaltung dieser Frist eine Fremdfirma mit der Behebung der Mängel beauftragt, die Rcehnung dann weiter gegeben wird! Dabei am besten gleich mit dem Anwalt drohen!

Wenn die sich auf das Schreiben nicht innerhalb von drei, vier Tagen rühren, einmal bei der zuständigen Handwerkskammer beschweren! Das wirkt manchmal auch Wunder!

Und dann hoffen, dass nicht der alte Witz Wahrheit wird: "Chef: Frau Müller, ist auf unsere Mahnung an die Firma Meier schon etwas eingegangen? - Ja, Chef, die Firma Meier!"

Das sollte eigentlich reichen - wenn die darauf nicht reagieren, bleibt wahrscheinlich nur der Weg zum Anwalt, zumindest evtl. zur Verbraucherberatung. es sei denn die Handwerkskammer, wie oben beschrieben, sieht eine Möglichkeit sich da einzuschalten - die haben dafür oft Schiedsstellen!

Vielleicht kann Dir das helfen - und ich drücke die Daumen, dass Du bald eine komplette Küche hast, und keinen Ärger mehr!

Übrigens, dass Du ein paar Mängel erst nach der Übergabe bemerkt hast, das ist fast normal - wichtig ist, dass Du sie eben sofort "nachmneldest". Schließlich bist Du nicht der Fachmann, der auf einen BNlick alle, evtl. versteckten Mängel sofort sieht!

Hat Dir eigentlich Dein Küchenverkäufer diesen Pfuschbetrieb empfohlen, dann würde ich dem das auch mitteilen!

@kritiker111

ja, der Küchenverkäufer hat mich an diese Firma vermittelt...sagte auch es wäre nicht ok, was da passiert ist aber er kann nur die Zusammenarbeit mit dieser Firma durch seinen Chef nochmal prüfen ...selber beheben können sie den Schaden nicht.(ist klar) Lediglich die Arbeitsplatte und die Leisten hat er nochmal kostenlos nachbestellt..in ca. 3 Wochen werden diese an mich geliefert.

bei der abnahme ist es leider DEINE pflicht, nach maengeln zu schauen. wenn du es abnimmst und dich dabei noch auf nen deal einlaesst, weniger zu bezahlen und das dann so hinzunehmen, kannst du garnichts mehr tun. als du gesagt hast "okay, ich bezahl weniger, dafuer nehm ich die kueche so ab, wie sie ist" hast du dich bereit erklaert, die kueche zu akzeptieren. ganz ganz schlecht fuer dich, ohne mist.

habe mich nicht einverstanden erklärt sondern die mängel aufschreiben lassen und gesagt ich möchte das diese erst abgestellt werden, dann zahle ich auch die komplette rechnung...wahrscheinlich habe ich aber zu wenig einbehalten, denn sie rühren sich nun nicht bezüglich eines termins zur nachbesserung :-(

@Vicky32

aaaachso! na dann sieht die sache besser aus. gott sei dank! ^^ in dem fall waere es ratsam, moeglichst viel druck zu machen. sag denen (per telefon oder schreiben), dass die arbeit dieser firma nicht weiterzuempfehlen ist, du extrem unzufrieden bist und die nachbesserungsarbeiten moeglichst schnell erfolgen sollten, da du dich ansonsten an andere stellen wendest(anwalt, buergerbuero, verbraucherschutz) oder sowas.

Was möchtest Du wissen?