Hi, hab bei der Fidor Bank ein Girokonto, wollte mir jetzt eine Mastercard zulegen, allerdings kenne ich den unterschied zwischen den Angeboten nicht?

5 Antworten

Diese Unterscheidungen sind ganz übliche. Hinsichtlich der Benennung halte ich mich mal zurück, weil da der Phantasie keine Grenzen gesetzt sind und die Banken gerne blumige Namen verwenden, die wenig aussagekräftig sind. Bei Prepaid handelt es sich um ein System, wo du vorher einen Betrag bereit stellst und nur diesen zur Verfügung hast.

Prepaid heißt du musst vorher auf die Karte einen Betrag aufbuchen, denn du dann durch Zahlung mit dieser Karte aufbrauchen kannst. Wie jemand vorher schon sagte eine Art Gutschein.

DebitCard ist mit deinem Konto verknüpft, d.h. du kannst nur den Betrag zahlen, der tatsächlich auf deinem Konto als
Guthaben existiert.

von ein Debit Mastercard habe ich leider noch nie etwas gehört und Prepaid MC kenne ich dass du das Geld erst an MC überweisen musst und das dann verbrauchen kannst wie eine Art universal Gutschein.

ok hab mal gegoogelt Debit ist anscheinen die ganz normale Bankkarte = was aufm Konto ist kann ausgegeben werden

Wie gut, dass ich bei der Bank (auch) ein Konto habe und mir nicht irgendwelche Antworten aus den Finger saugen muss, die gar nicht stimmen. Die Fidorbank hat frisch ihr System umgestellt und nicht gerade zum Nutzen des Kunden.

Fidor Debit MasterCard: Es handelt um eine Prepaid Kreditkarte von Mastercard mit einer Jahresgebühr von 14,95 Uhr gerade mal einer gebührenfreien Bargeldabhebung pro Monat, jede weitere kostet 2,50 Euro

Fidor SmartCard ist eine Kombikarte aus Mastercard, EC/Maestrokarte und kontaktloses bezahlen. Die Karte ist gebührenfrei und man hat 2 Bargeldabhebungen pro Monat frei, muss dafür aber jeden Monat 399,00 Euro Mindesteingang haben und 3x pro Monat bargeldlos bezahlen. Auch bei dieser Karte handelt es sich um eine Prepaidkarte.

Die Fidorbank arbeitet ohne Schufa und bietet daher nur Konto auf Guthabenbasis an, daher auch für die Kreditkarte. Also erst Geld auf das Konto überweisen, dann einkaufen. Eine klassische Kreditkarte mit nachträglicher Bezahlung ist das nicht

Was möchtest Du wissen?