Heizungsventil gangbar gemacht - zahlt Vermieter oder Mieter?

5 Antworten

Deine Frage wurde hier dahingehend teilweise falsch beantwortet, dass du das wegen Kleinreparaturklausel zahlen müsstest. Da du konkret auf das Fehlen dieser Klausel in deinem MV hingewisen hast, muss die Antwort also lauten: Du hast im Auftrag des Vermieters die Reparatur veranlasst, die Kosten muss der Vermieter tragen. Reiche also die Rechnung an diesen weiter.

lies deinen Mietvertrag, wenn das steht das du kleine Reparaturen selbst tragen musst, das wirst du halt zahlen müssen. Versuche volgendes: schraube den Thermostatkokf ab, am besten geht das wernn er voll aufgedreht ist. Jetzt mit kleinen schlägen mehrmals ganz vorsichtig auf den kleinen stift klopfen. Aber vorsichtig !! in den allermeisten fällen löst sich das verklebte ventiel wieder. Ich habe lange im Heizungsservice gearbeitet, und weis was ich da schreibe. grüße

Das haben die Handwerker bei meinem Sohn im Appartment auch so gemacht, bringt kaum was ausser dem Handwerker Knete.Meistens verkalktes Ventil,kommt bald wieder das Problem, habe auf Austausch des Ventils bestanden natürlich auf Kosten des Vermieters. Unsachgemäßer Handwerker Eingriff nicht bezahlen, auf Austausch bestehen Rechnung sollen die an den Vermieter mit der Post senden. Du warst nur Erfüllungsgehilfe des Vermieters (Anruf) Gruß Lass dich nicht verarschen.

  1. zahlen tut ersteinmal der Aufraggeber...
  2. Sollte dies der Mieter sein, der nicht vom Vermieter dazu autoriesiert wurde... Zahlt der Mieter...
  3. wurde bezüglich der Rechtslage bereits ein richtiger Hinweis in den vorangegangenen Antworten gegeben... (Klausel)

  4. verkalken Heizkörperventile nur, wenn die Heizungsanlage mit Trinkwasser läuft, welches täglich gewechselt wird und dazu auch entsprechend Kalkhaltig ist, allerdings wird vorher der Heizkessel verkalken und ausfallen!

  5. werden Heizungsanlagen zwar mit Trinkwasser gefüllt, aber dieses wird nicht täglich erneuert...

  6. das gängig machen eines festsitzenden Ventiles ist durchaus gängige Praxis... Kann sehr gut sein, dass es so noch 4-5 hält oder mehr... Kostet zum altanativen Auswechseln 100,-weniger

  7. die Seite hier heisst zwar gute Frage, dies bedeutet aber nicht das man ohne jede Ahnung von Heizungsanlagen irgentwelche vollkommen unsinnige, laienhafte und dazu falsche Ratschläge erteilen muss...

Ne, die musst Du selber zahlen. Kleinstreparaturen zur Instandhaltung der Mietsache sindv om Mieter zu zahlen.

Heizung wird nur morgens warm?

Hallo, es ist schon das 3te Jahr das ich Probleme mit meiner Heizung habe, langsam werde ich richtig Sauer, da bei mir in der Wohnung sowieso total schlecht gedämmt ist und ich teilweise es nur mit Wollstrümpfen,dicker Pulli und einem riesen Schal aushalte.

im ersten Jahr ging die Heizung fast gar nicht wo ich drin gewohnt habe, hätte eigentlich schon Mietminderung verlangen können. Die Heizung ging mal ...dann mal nicht...richtig beheben konnte mein Vermieter es dennoch nicht, hat sich eben so lange rausgezögert bis es draußen sowieso wieder wärmer wurde...das 2te Jahr , wurde sie zwar heiß aber meines empfinden nach , empfand ich es nicht extrem heiß für stufe 5. naja ich kam auch diesen Winter rum ....und dieses Jahr (hab sie seit 2 Tagen wieder an) fällt mir auf das meine Heizung nur wenn ich aufwache heiß ist..(wenn man das wirklich heiß bezeichnen kann). wenn ich von der arbeit komme (16 Uhr) bis ich schlafen gehe ist sie komplett kalt. Macht aber Geräusche als würde sie laufen. Alle Heizkörper sind gleichzeitig aus und sind morgens an. Soweit ich weiß haben wir keine Uhr die eingestellt is das die heizung sich richtet aber ich weiß langsam echt nicht mehr was ich machen soll. ich bin auch ziemlich verärgert das mein Vermieter da nicht mal einen richtigen handwerker holt der sich das ganze mal anschaut.

Ab wann kann ich >Mietminderung verlangen? Und kennt ihr das Problem mit eueren heizungen wie es bei mir ähnlich ist? Könnte ich auch selbst ein Handwerker beauftragen und die Rechnung meinem Vermieter geben? Liebe Grüße

...zur Frage

defekten Heizkörper austauschen - wer zahlt für den Umbau des Heizkostenzählers?

Hey Leute. Nach langem suchem im Internet bin ich leider trotzdem nicht schlauer geworden. Daher versuche ich es jetzt hier. Ich habe 2 Probleme: der Heizkörper in meiner Wohnung war ziemlich verrostet. Ich habe dem Vermieter bescheidgeben und der hat jemanden geschickt, der sich das mal anschaut. Der hat dann gesagt, dass der Heizkörper neu werden muss, da sonst die Gefahr besteht, dass Wasser ausläuft. Der Heizkörper wurde dann getauscht. Ein paar Tage später kam ein Mann von ISTA und machte von dem alten Heizkörper dieses Röhrchen ab und dann den neuen Heizkörper dran. Dafür hat er dann eine Rechnung an den Vermieter geschrieben. Diese Geld will der Vermieter nun von mir haben (ca.70€). Es geht also nicht um die Kosten des neuen Heizkörpers, sondern nur um die Kosten für den Umbau des Heizkostenzählers. In meinem Mietvertrag steht drin, dass ich Kleinstreparaturen selber zahlen muss. Was haltet Ihr davon? Handelt es sich hierbei um eine Reparatur die in diese Klausel reinfällt?

Eine zweite Sache: mein Fenster im Schlafzimmer ist undicht. Habe dem Vermieter bescheidgesagt und der hat jemanden geschickt. Der hat gesagt, dass er da nix machen kann und das es ein neues Fenster werden muss. Die Kosten für diese "Begutachtung" sollen ca.30€ kosten und der Vermieter will diese Kosten auch von mir haben. D.h. das Fenster ist kaputt, ich muss aber dafür bezahlen, dass dies jemand begutachtet hat. Ist doch irgendwie komisch, oder?

MFG ein Mieter

...zur Frage

Heizung im Haus defekt. Vermieter und Handwerker sind stur. was können wir tun?

Hallo zusammen,

vorab bereits Verzeihung für den langen Post.

Wir sind leider mittlerweile ziemlich verzweifelt und wissen nicht weiter.

Wir sind im März zur Miete in ein kleines Häuschen in München gezogen. Vermieter sind ein älteres Ehepaar.

Im April wurde es unerwartet etwas kälter, daher versuchten wir im Schlafzimmer zu heizen.

Leider war die Heizung defekt und wir informierten unsere Vermieter hierüber.

Unsere Vermieter haben offenbar einen festen Handwerker / Installateur. Dieser war leider zu dieser Zeit nicht verfügbar, weshalb sie eine externe Firma beauftragten.

Diese kamen prompt und stellten fest, dass offenbar Rohre gereinigt werden müssten, da diese verstopft sind und somit kein heißes Wasser die Heizung im Obergeschoss erreicht.

Soweit so gut. Leider kam von unseren Vermietern niemals ein Auftrag über die Reinigung der Rohre.

Da es die darauffolgenden Tage wesentlich wärmer wurde, haben auch wir das Thema vergessen.

Da es nun seit Mitte Oktober wieder richtig kalt ist, versuchen wir selbstverständlich zu heizen. In unserem Schlafzimmer leider vergebens.

Daher informierten wir unsere Vermieter erneut. Diese gaben ihrem festen Handwerker den Auftrag sich bei uns zu melden und einen Termin zu verienbaren.

Nach ca 1,5 Wochen meldete sich noch niemand bei uns, weshalb ich mich wieder bei unseren Vermietern meldete.

Kurze Zeit später erhielt ich eine SMS mit einem festen Zeitpunkt.

Der Handwerk kam, sah sich das Problem an, schraubte 1-2 Stunden am Heizkessel herum und fuhr wieder.

Die Heizung wurde für 5 Minuten warm und ging anschließend wieder aus.

Also informierten wir nochmals unsere Vermieter, welche erneut den selben Handwerk informierten.

Als nach einer erneuten Woche wieder keine Zeichen vom Handwerker kam, informierten wir unsere Vermieter erneut.

Es kam wieder eine SMS mit den Worten „Ich komme morgen um 8 Uhr“, was uns zeitlich auch sehr gut passte.

Am nächsten Morgen um 07.45 Uhr bekamen wir eine SMS mit dem Inhalt „Ich komme zwischen 8 und 9“. Als ich ihn darauf aufmerksam machte, dass wir um 9 Uhr das Haus verlassen müssen antwortete dieser nur „dann Schlüssel hinterlegen“. Da wir selbstverständlich keine Fremden unbeobachtet in unser Haus lassen möchten, nahm sich jemand von uns erneut Urlaub und blieb den restlichen Tag deshalb Zuhause.

Als der Handwerk schließlich um 09.55 Uhr kam, tauschte dieser anschließend 1-2 Teile an der Zentralheizung im Keller aus und verließ das Haus um 13 Uhr. Bei diesem mal ist ihm aufgefallen, dass es offenbar an verstopften Rohren liegen könnte. Er wies uns ebenfalls darauf hin, dass er in ein paar Stunden erneut zurück zur Reparatur käme.

Leider tauchte er ohne ein Wort nicht mehr auf. Auf unsere Anrufe und SMS hat er nicht reagiert.

Am nächsten Morgen kam eine SMS mit dem Wortlaut „Wenn Sie mir den Schlüssel hinterlegen kommt ich heute nochmal ansonste nexte Woche“.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?