Hat jemand Erfahrung mit Multi Invest Sachwerte GmbH Frankfurt Diamant Sparplan?

5 Antworten

Hallo,

hier mal ein ehemaliger Mitarbeiter der Multi Invest – exklusive einblicke

Zuerst sollte sich jede Person die sich von einem Freund/Bekannten oder durch eine Empfehlung von einem Freund/Bekannten, vollkommen klar sein das der/die jenige die euch „Berät“ in einem 6 Stündigen Seminar für ca. 35-50 € auf den Verkauf geschult wurde. Ihr werdet hier nicht beraten, die Schulungen sind nur auf Verkauf ausgelegt. Bedeutet für euch als Kunden, das eure finanzielle Situation sowie Bedürfnisse der Multi Invest eigentlich egal sind. Hauptsache ihr Unterschreibt die 1500 € Teure Vermittlungsvereinbarung sowie den Goldsparplan. Dann kriegt eurer Bekannter/Freund eine 300 € – 900 € Provision, sofort. Das wichtige jedoch ist, das ihr sobald ihr Unterschrieben habt aus dieser Teufelsfalle auch nicht mehr rauskommt. Die Verträge sind Rechtssicher. Auch wenn ihr den Goldsparplan kündigt. Die Vermittlungsvergütung muss bezahlt werden. ´Euch wird dann noch das ach so tolle 80/20 Prinzip verkauft. Das ihr die ersten Jahre dabei nur die Provisionen bezahlt fällt euch wohl nicht auf.

Wenn ihr einen 100 € Sparplan macht, gehen für die nächsten 19 Monate, 80 € an die Multi Invest nur an Kosten. Es ist, gänzlich egal ob ihr diese 1500 € zurück bekommt oder nicht. Warum erklär ich im nächsten Absatz.. Bedeutet falls ihr 19 Monate einzahlt, sind gerademal 380 € im Depot. 20 € 19 = 380 €, Der Rest eueres Geldes fließt an euren Freund/Bekannten sowie dem Strucki über ihm, dieser verdient ordentlich mit.

Das ist ungefähr mal das grobe was ihr euch vorstellen könnt. Nun zu der Abzocke an sich. Falls ihr einen Vertrag bekommen habt, oder einen Unterschrieben im Zimmer. Bitte gehen sie auf die Rückseite des Sparplans und lesen sich nun den §2.1 mal durch. Zusammengefasst:

Das Gold welches ihr erwirbt wird an euch Teuerer verkauft, als die Multi es Angekauft hat. Das ist nicht unüblich, jeder Supermarkt funktioniert so. Doch dieser „handelsübliche mindermengenaufschlag“ ist leider so dermaßen pervers, Das mir beim anblick übel wird. Falls sie auf die Seite multi-invest-ffm.com unter der Kategorie Aktuelle Preise, sich den Verkaufs und Ankaufspreis ansehen sollten sie allmählich verstehen was hier abläuft.

Verkaufspreis 10.01.2018 = 47,00 €

Ankaufspreis 10.01.2018 36,50 €

Ihr kauft euer Gold circa 10 € teuer. Bedeutet ihr zahlt einen Aufschlag von ca. 22 %. Man kann sein Gold auch billiger verkaufen, z. B. auf der Seite Goldsilbershop für ca. 39,70 €. Dabei zahlt ihr trotzdem einen Aufschlag von circa 15 %. Jetzt würde der 08/15 Multi Invest Mitarbeiter Antworten: ,“Ja, mit der Wertentwicklung von circa 10 % pro Jahr, holen sie das auf“. Das Problem dabei ist, das ihr diesen Aufschlag von 22-15 % pro MONAT ausgleiche müsst und nicht pro Jahr. Natürlich, Gold kann schon evtl um 15 % pro Jahr steigen. Aber das ist nicht mal ansatzweise genug um 15-22 % pro Monat an Aufschlag auszugleichen. Bedeutet für sie als Kunden, sie machen jeden Monat Verlust, genauer gesagt ein Verlust von 15-22 %.

Jetzt fragen sie sich. 1. Was kann ich machen ? 2. Wohin fließen den diese 15-22 % ? 3. Alternativen ?

Zu 1. Falls sie noch keine Verträge unterzeichnet haben, dann haben sie Glück. Unterzeichnen sie auf gar keinen Fall. Egal wie schön das hier geredet wird. Sie werden Verlust einfahren. Erklären sie ihrem Freund/Bekannten das er hier Menschen abzockt. Falls sie Unterschrieben haben, haben sie eine 2 Wöchige Widerrufsrecht, schreiben sie eine E-Mail an die Multi Invest mit ihrer Widerrufserklärung. lassen sie sich die Ankunft bestätigen. Außerdem versenden sie eine zweite per Einwurf Einschreiben (kosten von ca. 3 €) an den Sitz der Multi Invest. Damit sind sie auf der Sicheren Seite. Falls sie Unterschrieben haben und schon ihre 2 Wöchige Frist abgelaufen ist. Können sie leider wenig machen. Sie könnten vielleicht beweisen das sie der Multi Invest Berater falsch aufgeklärt hat. Da ich jedoch kein Jurist bin, wenden sie sich an eine Erstberatung an einen Anwalt.

2. Es gibt eine sogenannte Bestandsprovision von der jeder Multi Mitarbeiter groß Träumt. Bedeutet er kriegt ab einer bestimmten Karrierestufen, einen kleinen Teil ihrer Monatlichen Einzahlung. Diese kann bis zu 7 % pro Monat betragen. Bedeutet das von diesen 100 € jeden Monat 7 € an den Mitarbeiter gehen, so lange wie sie einzahlen.

3. Falls sie das Thema Edelmetalle fasziniert hat, gibt es auf den Markt jedoch einige Seriöse Anbieter. An welche sie sich wenden ist ihnen überlassen. Hier ein überblick des Goldsparplan Test der Focus Money. http://www.dfsi-institut.de/upload/referenz_69654fddf12125742dea81e13f4228de.pdf

Wenden sie sich an einen dieser Anbieter mit Hervorragend bis Sehr gut. Außerdem können sie sich auch dort wieder die frage selbst beantworten „Warum ist Multi Invest nicht in diesem Goldsparplan Test?“,

Ansonsten kaufen sie Gold in größeren Mengen, Das auch nur für die Altersvorsorge. Sparen sie nicht jeden Monat 100 € in einige Gramm barren,damit machen sie auf lange Sicht kein Gewinn, Sparen sie 500 – 700 € und kaufen sich größere Mengen bei einem Goldhändler oder Online. Lagern sie es entweder bei einer Bank, oder kaufen sie sich ein Tresor bei einer seriösen Bank. Diese kosten auch Rund 80 € im Jahr. Damit bauen sie sich einen Gesunden und guten Goldbestand für das Alter später oder der kommenden Finanzkrise. Dabei empfehle ich ihnen circa 5-10 % ihres Einkommens pro Monat.

Das wichtigste jedoch, Rechnen sie einfach selber nach, die Grundlagen haben sie ja gerade gelesen. Fallen sie nicht Blind auf jeden Berater rein der ihnen etwas verkaufen will.

Hallo Stefan, deine Antwort war für mich sehr hilfreich. Da du so gut informiert bist und ich an dem Unternehmen interessiert war, hätte ich die Bitte mit dir mal privat zu schreiben. LG Sasha

Hi..gestern überrumpeln lassen und unterschrieben :(.... Ein Vermittler von PKM Solutions hat mir einen Vertrag angedreht, von Multi Invest GMBH war absolut keine Rede <im Kleingedruckten gesehen>......... würde gerne wissen ob die Vermittlungsgebühren trotzdem fällig werden, wenn ich innerhalb der 14 tägigen Widerrufsfrist widerrufe. Bedanke mich jetzt schon mal für die Antwort.

Hallo zusammen,

  1. ich selbst war mal Kunde bei Multi Invest. Daraufhin wurde ich gefragt, ob ich dort nicht als Kundenbetreuer anfangen will. Ich müsste nur eine Pauschale von 35-50€ für ein 6std. Seminar zahlen, wo man zum Kundenbetreuer ausgebildet wird und anschließend eine ,,Lizenz" erhält. Das habe ich dann auch ausprobiert und habe eine Menge Erfahrung über das System von Multi Invest gewonnen. Ich bin wirklich glücklich, dass ich diese Erfahrung gemacht habe, da ich jetzt weiß, dass in Multi Invest etwas total schief läuft. Man wird als Verkäufer und nicht als Kundenbetreuer ausgebildet. Das heißt, dass es letztendlich nur darum geht Verträge zu verkaufen, unabhängig davon wie die finanzielle Lage des potenziellen Kunden zurzeit des Verkaufs steht. Darüber hinaus sind leider tatsächlich 80% der Einzahlungen jedes Kunden , also bei 100€ monatlicher Sparrate, 80€ Gebührenzahlung bzw. Auch Provision genannt. Multi Invest hat darüber hinaus nicht mal ein entsprechendes Goldlager, das bei Auslieferung der angeblich ,,gekauften" Goldmengen der Kunden ausgeliefert werden kann. Einfach gesagt: Multi Invest nimmt das Geld lieber in einen Mercedes zur Selbstbereicherung als Provision mit nach Hause als damit wirklich für den Kunden einen Goldsparplan zu errichten. Einiges an Gold wird ausgeliefert, das sind jedoch meist kleine Mengen die man am Anfang des Vertrages zu sehen bekommt, damit die Glaubwürdigkeit an das Unternehmens nicht verloren geht. Darüber hinaus ist man als Verkäufer oder auch Makler so trainiert worden, dass man oft in einem Cafe statt in einem Büro die Verträge gleich beim 1. Treffen unterschreiben soll damit der Kunde keine Möglichkeit hat sich entweder im Internet über das skurrile vom Unternehmen zu belesen oder darüber mit anderen sich auszutauschen. Darüber hinaus wird das 1. Formular als ein Blatt Papier dargstellt, welches die Eignung des Kunden zur Firma hinterfragt. Sei der Kunde damit geeignet, um vom Unternehmen profitieren zu können, bzw dort Kunde zu sein. Schließlich nähme Multi Invest nur ,,Premium-Kunden". Jedoch schielen alle ,,Berater" (35€ gekaufte Lizenz) nur auf dje Provision und nicht auf den Kunden.
  2. Die schlechte und unehrliche Beratung von den meisten Beratern des Multi Invest ganz von abgesehen, Gold als Geldanlage einfach mal googeln und informieren. Gold ist keine rentable Geldanlage, d.h. es gibt keine Gewinne. Gewinne in Form von Geld entstehen erst wenn man physisches Gold kauft und der Preis steigt (was häufig in großen depressiven Wirtschaftskrisen passiert) und man es dann auch wieder an den Mann verkauft. Bis dahin sind es nur Scheingewinne, die nicht realisiert werden. Wer Gold also hält macht keinen finanziellen Gewinn, da Gold weder Zinsen noch Dividenden auusschütten. Darüber hinaus ist Gold ein sehr volatiles (im Preis stark schwankungsanfällig) Finanzprodukt. D.h. Gold ist nicht entwickelt worden, dass der Goldpreis ewig steigt. Wer das glaubt, der gehe zum Guru und mache sein Geld bitte im Casino. Zusätzlich gibt es bei Produkten wie Gold einen An- und Verkaufspreis. Beim Ankauf, also Kauf von Gold wird es zu einem bestimmten Preis gekauft. Will man es jedoch wieder verkaufen kann man es nur günstiger weiter verkaufen, da kein Verkäufer ein Produkt im ganzen Wert ankauft. Immerhin will der Käufer auch Gewinn erzielen und billig einkaufen. Zu guter letzt wird direkt bei Multi Invest bei jedem Kauf von Gold durch mehrmals vermitteltes Gold und durch diesen Ankauf-Verkauf-Verlust das Gold zu 30% teurer gekauft als es eigentlich Wert ist. Somit wird jeden Monat ein Verlust von 30% erzielt. Selbst bei glänzend steigenden Goldpreisen ist das nicht mehr auszugleichen. Und der Goldpreis fällt darüber hinaus auch wieder wenn sich die Wirtschaft in einer Aufschwung- bzw. Boom-Phase befindet (siehe Wirtschaftslexikon). Damit ist nicht nur Gold als Geldmacher fehl am Platz, sondern auch als Wertsicherung, da die Goldpreise stark schwanken.
  3. Wenn ein Multi Invest Berater jetzt behauptet, das wäre alles gelogen, dann sagt er das nur, weil er es 1. Nicht zu geben will , dass man den Kunden betrügt. 2. Er will auch an ihr Geld (Provisionen) 3. Er will sich nicht strafbar machen - was jedoch schon geschieht (Betrug).
  4. Es gab einige Klagen von Amtsgericht Frankfurt wegen mangelnder Beratung, darüber, dass der Kunde z.b. -30% Verlust macht jeden Monat und dass das Renditedreieck mit ihren Werten, was immer in der Beratung gezeigt wird, nicht den Wahrheitswerten entspricht. Wenn man sich den Gewinn pro Jahr von Gold von 1975 bis heute anschaut sind es 4% pro Jahr und nicht 8% wie die es darstellen (vergisst nicht, dass ist ein Scheingewinn, der erst realisiert wird, wenn man das Gold wieder zu dem Preis auch verkauft). Goldpreis im Vergleich zum MSCI-world-Index , Aktien hat deutlich schlechter abgeschnitten. Die internationalen Aktien, die den Index abbilden haben jährlich, also der MSCI-World-Index 8% p.a. (pro Jahr) erzielt. Also das doppelte an Gewinn der durch Dividenden und Zinsen auch wirklich realisiert wird.

Zum Schluss möchte ich sagen:

Danke liebes Multi Invest, dass ihr so schön Mercedes und Lamborghini fahren könnt und ich als Kunde jetzt dafür deutlich ärmer bin und ich euch das finanziert habe. Ich wünsche euch weiterhin Viel Spaß beim Fahren und Kunden ,,betreuen" und viel Erfolg (Ironie - bitte nicht zu ernst nehmen).

Tschüss

Hi..gestern überrumpeln lassen und unterschrieben :(.... Ein Vermittler von PKM Solutions hat mir einen Vertrag angedreht, von Multi Invest GMBH war absolut keine Rede <im Kleingedruckten gesehen>......... würde gerne wissen ob die Vermittlungsgebühren trotzdem fällig werden, wenn ich innerhalb der 14 tägigen Widerrufsfrist widerrufe. Bedanke mich jetzt schon mal für die Antwort.

Jeder kann sich im Bundesanzeiger die Bilanzen jeder GmbH ansehen. Zunächst einmal fällt dabei auf, dass die MultiInvest keine "Klitsche" ist. Und dass es ausgelagertes Sondervermögen über mehrere Millionen Euro gibt. Vorrausgesetzt natürlich, man ist in der Lage, eine Bilanz zu lesen. ;-) Die MI dürfte Marktführer im deutschsprachigen Raum für Sachwertsparpläne mit physisch hinterlegten und vom Wirtschaftsprüfer testierten Sachwerten sein. Die Diamanten des angesprochenen Sparplans liegen auch nicht auf dem Züricher Flufhafen herum, sondern im Zollfreilager Kloten bei Zürich. Wer einen Vertrag lesen kann, ist ganz klar im Vorteil. Ein kleiner Filmbeitrag vom ZDF und NTV ist auf youtube.Einfach "Dokumentation Diamanten" eingeben und den Beitrag von albertberger55 anschauen. 2010 waren die Einkaräter als tatsächlich nahezu ausverkauft. Werter summitXC, erst recherchieren, dann schreiben. Ich habe mit der MultiInvest bis dato gute Erfahrungen gemacht, allerdings kann ich auch einen Vertrag lesen und unterschreibe erst, wenn ich mindestens eine Nacht drüber geschlafen habe. Oder eben auch nicht.

Ich habe vor vielen Jahren so einen Vertrag abgeschlossen. Soll ich diesen stilllegen lassen oder kündigen? Das Geld das eingezahlt wurde bekomme ich ja nicht mehr zurück oder?

Hallo, ich wurde jetzt auch angesprochen bei Multi Invest Geld anzulegen, zu rund 8%. Die Anlage in Diamanten, die auf einem Schweizer Flughafen liegen sollen, ist angeblich 100% sicher und steuerfrei. Ich bin da sehr skeptisch und denke wenn das alles so einfach wäre gäbs schon lange keine Diamanten mehr im freien Handel, weil jeder gutbetuchte Anleger wenigstens einen großteil seines Geldes dort vermehren würde. Also vorsicht !!!

Was möchtest Du wissen?