Hat jemand Erfahrung mit Clerical Medical?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier auf dieser Seite kannst du dazu was nachlesen

http://www.laubach-cie.de/altersversorgung/englische/clericalmedical/clericalmedical.php

Danke für den Tipp, ist sehr informativ.DH Sieht auch alles sehr vielversprechend aus. Trotzdem würde es mich interessieren ob es zufriedene oder auch unzufriedene Kunden gibt.

Meine Erfahrug ist: der schlechte Service wird nur noch durch die schlechte Performance und die hohen Kosten übertroffen.

Gut, dass das auch von Gerichten so gesehen wird, auch wenn es einigen nicht mehr helfen wird: http://www.witt-rechtsanwaelte.de/aktuelles/-urteile/bgh-cmi-11072012/bgh-cmi-11072012.html?gclid=CKqLvPGJrbECFYcNfAodHT8A3g Insbesondere wenn es an die Auszahlung geht, wird diese unter vielen Vorwänden verzögert. Schwer zu erreichen, keiner zuständig: über Vermittler bzw. die Firma Clerical in Heidelberg, dann in Maastricht und wohl auch in London. Zu der Performance kann man natürlich pauschal nichts sagen, ohne den Markt bzw. Alternativen zu betrachten. Für mich kann ich leider nur sagen, dass ich mit einem Sparbuch erfolgreicher gewesen wäre und das ist nicht polemisch gemeint, sondern entspricht leider den Tatsachen. Ich hoffe, jeder dem eine Police etc. von CMI Clerical Medical angeboten wird, liest die Erfahrungen hier und kann so evtl einen grossen Fehler vermeiden.

Diese und auch andere englische Lebensversicherer werben mit astronomischen Wertsteigerungen ihrer Policen. Ich habe 2002 auch so eine Versicherung abgeschlossen und habe in den Jahren 2002 3,5% , 2003 3,0%, 2004 1,5% und von 2005 bis 2008 0,5% !!! Rendite bekommen. http://www.norbertmattern.de

Siehe bitte mal meine Antwort.

Zum Anbieter möchte ich auf Folgendes hinweisen:

Unter www.bundesgerichtshof.de Terminhinweise fand ich heute folgenden Text (Zitat):

Bundesgerichtshof bestimmt neue Verhandlungstermine in Klagen gegen englischen Lebensversicherer Clerical Medical

Nach der Terminsaufhebung im Revisionsverfahren IV ZR 269/10 (s. die Pressemitteilungen Nrn. 191/2011 und 019/2012) hat der für das Versicherungsrecht zuständige IV. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs nunmehr insgesamt fünf Verfahren, in denen Versicherungsnehmer Erfüllungs- und/oder Schadensersatzansprüche gegen die Clerical Investment Group Ltd. geltend machen, auf den 11. Juli 2012 terminiert.

Von diesen Verhandlungen ist eine erste Klärung von Rechtsfragen zu erwarten, die sich in annähernd tausend in Deutschland anhängigen Rechtsstreiten (davon bereits mehr als 40 beim Bundesgerichtshof) gegen den beklagten Versicherer stellen.

Was möchtest Du wissen?