hartz 4 will für freunde etwas überweisen

5 Antworten

Das gibt mit Sicherheit Ärger und dein Freund kann trotz Schulden ein Konto eröffnen, und da darf dann auch nur ein gewisser betrag gepfändet werden, das Konto nennt sich p-Konto. alles was da über ca 1020€ drauf geht ( hab den genauen betrag gerade nciht im Kopf) darf gepfändet werden.

Wie schon erwähnt wurde, dein Kumpel hat das Recht auf ein P-Konto. Davon kann der Pfändungsfreibetrag nicht gepfändet werden. Er soll sich da an seine Bank wenden.

Die Idee, seine Gelder über dein Konto laufen zu lassen, ist ziemlich problematisch. Du könntest du Probleme bekommen, weil die Einzahlungen im Extremfall auf deine Zahlungen angerechnet werden. Das dann dem Amt zu erklären wird bestimmt nicht schön werden. Außerdem fällt das vielleicht schon unter Geldwäsche.

Wenn dein Kumpel Schulden hat und dazu Pfändungen, sollter er sich längst ein P-Konto zugelegt haben. Er hat schließlich ein Anrecht auf den nicht pfändbaren Betrag!

Lass das bloß sein, für ihn als Strohmann zu agieren! Das gibt Ärger ohne Ende. Stichwort Geldwäsche!

du bist der aarge zwischendurch recheschaft schuldig und manchmal verlangen sie die kontoauszügen der letzten monate ,da kann es probleme geben und die denken es ist dein einkommen ,denn heute kann jeder ein konto einrichten und du hilfst ihm dabei ,sein konto sauber zu halten und ist auch eine art betrug dazu ,oder wie wir sagen --gemogelt -- ,aber für das amt betrug . ich wäre sehr vorsichtig damit und würde mich erkundigen ,ruf doch mal am amt an und frag danach ,dann hast du direkt eine richtige antwort dazu und aus erster quelle sozusagen . du erkundigst dich ja nur danach ,warum sollten sie dir keine auskunft geben und das bevor du einen fehler machst . hoffe es hilft dir .

dein kumpel kann ein p-konto eröffnen, wenn er die monatlichen kontoführungsgebphren zahlen kann.

Was möchtest Du wissen?