Handwerkerrechnung Rechtsfrage

5 Antworten

Du bist nicht der Kunde des Lieferanten, sondern der Handwerker. Warum solltest Du also in der Pflicht stehen? Gar nicht, außer Du hättest es dort selbst bestellt und der Handwerker hat nur die Arbeit ausgeführt. Der Händler sollte sich an den Handwerker wenden.

Falsch. Du hast nicht den Eigentumsvorbehalt nicht in betracht gezogen. Übliches Vertragsrecht laut HGB

@Yunus Celik

Nicht ganz richtig, denn:

Ein Baustofflieferant hat keinen Schadensersatzanspruch gegen den Bauherrn, wenn dieser einen zahlungsfähig gewordenen Bauhandwerker zum Einbau von Material veranlasst, welches der Baustofflieferant unter Eigentumsvorbehalt geliefert hatte, und der Bauherr den Bauhandwerker bereits vollständig bezahlt hatte.

OLG Stuttgart, Urteilvom26.09.1997-2U77/97 - Jedenfalls würde man dem auch zustimmen können, wenn eine Prüfung der Umstände keinen anderen Sachverhalt zulässt.

Denn nicht der Bauherr braucht sich nach den Lieferbedinguen zu erkundigen, sondern der Lieferant muss für eine Sicherung seiner Forderung beim Bauherrn sorgen.

Hallo Du wirst woll die Ware bezahlen müssen da du den Lieferschein Unterschrieben hast. Wenn die Ware zu Dir gekommen ist. Denn wer den Lieferschein Unterschreibt bezahlt die Ware

Nein, der Auftraggeber war der Handwerker, Schriftform sicherlich vorhanden, sofern nichts anderes vereinbart wurde, muss er auch bezahlen. Ausnahme wäre, wenn du der Auftraggeber warst oder den Handwerker gebeten hast, bei diesem Lieferanten in deinem Namen zu bestellen.

spielt keine Rolle auch ein mündlicher Vertrag hat Bestand.

Nein, das kann er nicht. Du hast mit ihm keinen Vertrag geschlossen. Du hast bei Deinem Handwerker gekauft udn kannst belegen, dass Du ihm das Material bezahlt hast. Sage diesem Lieferanten einfach, er möge sich an den Handwerker wenden.

Falsch. Du hast nicht den Eigentumsvorbehalt nicht in betracht gezogen. Übliches Vertragsrecht laut HGB

@Yunus Celik

Der Eigentumsvorbehalt gilt dem Vertragspartner gegenüber, nicht dem Endkunden gegenüber, der mit dem Lieferanten in keine Geschäftsbeziehung getreten ist.

@Yentl51

Der Händler kann das gelieferte und ggf. verbaute Material nicht zurückholen. Er kann den Geldersatz für sein Eigentum, und den muss er einklagen.

@Yentl51

Eigentumsvorbehalt/ erweiterter

Form des Eigentumsvorbehaltes, bei dem das Eigentum an der Sache erst unter weiteren Bedingungen übergehen soll.

In den meisten Fällen wird dabei der Eigentumsübergang von der Bezahlung sämtlicher Forderungen des Verkäufers gegen den Käufer abhängig gemacht (Kontokorrentvorbehalt). Der Käufer wird erst Eigentümer an der Sache, wenn er alle aus der Geschäftsbeziehung der Parteien bestehenden Forderungen beglichen hat.

Zumindest unter Kaufleuten ist eine entsprechende Vereinbarung auch in Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zulässig.

Der Eigentumsvorbehalt erlischt mit dem Forderungsausgleich und lebt bei erneuter Forderung gegen den Erwerber nicht wieder auf. Praxistipp:

Eine Vereinbarung, wonach der Eigentumsübergang davon abhängig gemacht wird, dass der Käufer Forderungen eines Dritten, insbesondere eines mit dem Verkäufer verbundenen Unternehmens, erfüllt (Konzernvorbehalt), ist nichtig (§ 449 Absatz 3 Bürgerliches Gesetzbuch).

siehe hierzu auch:

Lexikon: Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) Eigentumsvorbehalt Eigentumsvorbehalt/ verlängerter Eigentumsvorbehalt/ weitergeleiteter Kaufmann Nichtigkeit von Rechtsgeschäften

Norm: § 449 BGB

Ich gehe davon aus, dass dein Handwerker die Waren bestellt hat, also müsste er sie auch bezahlen.

Diese Materialien sind in der Rechnung meines Handwerkers aufgeführt und die Rechnung ist auch voll von mir bezahlt.

Wie kommt der Lieferant an deine Adresse? Merkwürdig! Sind diese Waren an deine Adresse geliefert worden? Der Lieferant hat sich an den Auftraggeber zu wenden; nicht an dich. Die Insolvenz des Handwerkers ist nicht dein Problem, es wird aber hin und wieder versucht. Lass dich nicht einschüchtern.

Kopie der Rechnung an den Lieferanten als Beweis der Zahlung.

Hallo Fragant. Die Materialien (Fertigbeton) wurde natürlich direkt zu meinem Grundstück geliefert. Dort wohne ich aber nicht. Wie er an meine Anschrift gekommen ist, kann ich nicht sagen. Gruß Eschgro

@Eschgro

Er hat die Lieferadresse, da ist es ein leichtes an die Wohnadresse zu kommen.

Wie er an die Adresse kommt? -- Na ganz einfach, er hat ja Material geliefert !

Was möchtest Du wissen?