Girokonto und sofortüberweisung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo bominost,

schön, dass Sie sich für die SOFORT Überweisung interessieren. Bei Ihren Fragen helfe ich (Stefanie Milcke, Mitarbeiterin der SOFORT AG) Ihnen gerne weiter.

Welche Voraussetzungen gibt es für die SOFORT Überweisung? Sie können SOFORT Überweisung ohne Registrierung mit Ihren Online-Banking-Daten nutzen. Falls Sie Ihr Konto noch nicht fürs Online-Banking freigeschaltet haben, kontaktieren Sie Ihre Bank. Die Anmeldung geht schnell und einfach und sollte mit allen Girokonten funktionieren.

Wie funktioniert SOFORT Überweisung? Nach dem Online-Einkauf wählen Sie SOFORT Überweisung als Zahlungsmöglichkeit aus und werden automatisch auf die verschlüsselte sofort.com Zahlmaske weitergeleitet. Alle Bestelldaten werden automatisch übernommen. So sparen Sie kostbare Zeit. :) Dann wählen Sie Ihre Bank aus und loggen sich über das sichere Online-Zahlformular von SOFORT Überweisung mit Ihren Zugangsdaten in Ihr Online-Banking ein. Abschließend geben Sie die Überweisung mit einer TAN frei. Für jede Zahlung verwenden Sie eine neue TAN, während die PIN immer dieselbe bleibt. Neue TANs können Sie sich z.B. bequem aufs Handy schicken lassen.

Beantwortet das Ihre Frage? Wenn nicht, haben Sie bitte keine Scheu, weiter zu fragen. Viele Grüße

S. Milcke

Eine Sofortüberweisung ist eine Überweisung die sofort getätigt wird.

Das geht mit jedem Girokonto sofern man Onlinebanking macht.

Vielen dank, dann aktivier ich mal meinen online banking.Hab heute einen brief für mein online banking gekriegt, wie gut das ich eins beantragt habe :).

@bominost

Na dann hoffe mal das das Onlinebanking heute noch aktiviert wird und in dem Brief alle dafür nötigen Angaben enthalten sind.

Sind es meist nicht, weil Zugangsdaten oft in 2 separaten Schreiben zugeschickt werden.

@anitari

Hoffentlich :D.

Sofortzahlung ist ein Vorgang der Vorauszahlung ohne Gegenleistung. Es hat zumindest den Vorteil, dass du weiterhin alleine über dein Konto verfügst. Ein Risiko aber bleibt für dich, wenn er nicht liefert. Dann musst du den Betrag wieder einklagen.

Bei einer Einzugsermächtigung gestattest du dem Verkaüfer den Warenwert eigenmächtig einzuziehen. Allerdings kannst du den Betrag ohne Angaben von Gründen innerhalb von 8 Wochen wieder zurück buchen.

Beides ist blöd, aber gängige Praxis.

Was möchtest Du wissen?