Gerichtsvollzieher , GEZ , Vermieter ?

5 Antworten

Hallo Frankywutal,

Deine Frage ist in der Tat nicht ganz plausibel.

Ich glaube, Du bringst einiges durcheinander.

Der Reihe nach: ein Gerichtsvollzieher kann aus zwei Gründen eine Wohnung zwangsöffnen lassen. Erstens, wenn es sich um eine Räumung handelt. Dies scheint bei Dir nicht der Fall zu sein. Zweitens: aufgrund eines vollstreckbaren Titels war der Gerichtsvollzieher schon wiederholt bei Dir vor Ort, Du aber warst nicht anwesend. In diesem Fall kann der Gläubiger im Rahmen seines Vollstreckungsauftrages einen Durchsuchungsbeschluss (§758 a ZPO) beantragen. Damit kann er die Wohnung öffnen lassen und nach pfändbarer Habe durchsuchen. Dabei wird das Schloss ausgewechselt und die Schlüssel für das neue Schloss werden nicht selten bei der zuständigen PI abgegeben. So wird's bei Dir gelaufen sein.

Aus diesem Sachverhalt kann der Vermieter keine fristlose Kündigung ableiten.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.

Itasca

Die Schlüssel sind garantiert nicht für den Vermieter hinterlegt worden, denn die sind für den Mieter der die Wohnung im Besitz hat; vorausgesetzt es trifft zu was Du schreibst.

Der Vermieter ist dann auch nicht berechtigt Deine Schlüssel in Empfang zu nehmen, Dir den Zutritt zur Wohnung und den Erhalt der Schlüssel zu verweigern oder Dich aus der Wohnung zu schmeißen denn mit dem Beitragsservice hat er nichts zu schaffen.

ich würde zur Dienststelle der Polizei gehen und das von den klären lassen bzw. dass die dafür sorgen, dass Dir der Vermieter die Schlüssel aushändigt.

Denen würde ich die sms zeigen und fragen wie das überhaupt möglich ist.

Sollte die Polizei Dir da nicht helfen wollen, würde ich eine Dienstaufsichtsbeschwerde machen und einen Anwalt einschalten, der dann am Freitag mit Dir zur Wohnung geht und die Schlüssel vom Vermieter fordern soll..

Danke für die Schnelle Antwort werde es genau so machen wie sie es beschrieben haben (y)

Da ist irgend was faul an der Darstellung deines Vermieters sagt mir mein Gefühl. Die Polizei weiß genau, dass die Schlüssel nur dir gegeben werden dürfen. Der Vermieter hat kein Recht die zu bekommen. Ich empfehle dir daher, mal bei der Polizei nachzufragen ob das stimmt. Wahrscheinlich erfährst du dann etwas anderes. Außerdem solltest du das Schloss austauschen. Auch das steht dir zu.

Danke für die Schnelle Antwort werde morgen direkt bei der Polizei Nachfragen

Als Ergänzung für die Antworten hier: Irgendein Nachbar hat exakt gar nichts in deiner Wohnung verloren. Und der Vermieter auch nur, wenn er einen echten Grund dafür hat. Dann hat er zudem einen Termin mit dir abzustimmen.

Weder darf der Vermieter in die Wohnung (bzw. die Schlüssel holen), noch ist das ganze ein Kündigungsgrund.

Was möchtest Du wissen?