Gerichtssaal Regeln

5 Antworten

Ich, der wegen Praktikum die Möglichkeit hatte, drei Wochen lang öffentliche Sitzungen zu besuchen kann sagen, es kommt von Richter zu Richter an. Es gibt welche die sind echt nett und locker, trotzdem darf der nötige Respekt nicht fehlen. Andere haben aus irgendeinen Grund was gegen dich, als 14 jähriger Bub, sodass die dich anschreiben und zur sau machen, weil du was, in einer Pause, isst. Ich dachte das dürfe man, weil ein Anwalt dies in einer Pause auch schon mal tat.

Du darfst dir aber nicht den Mut nehmen lassen, oft zum Gericht zu gehen, nur weil einer was gegen dich hat.

Da Sitzungsternine oft in Verzug geraten, kann es dein das dort Leute warten. Du darfst, solange es öffentlich ist, auch rein in den Saal gehen. Ich klopfe vorher leise, gucke das ich keinen unterbreche, setze mich leise hin, und falls jemand komisch guckt, sag ich, ich sei Zuschauer. 
Dann kannst du die Show genießen.

Ich weiß nicht wie das mit Blickkontakt ist, manchmal muss ich, um jemanden aufgrund migrantischem Hintergrund anstarren, dass ich ihn verstehe (also ich gucke ihn sehr sehr konzentriert an).
Denk dran, dass du höflich sein solltest.

Da die Frage schon über ein Jahr her ist, würde ich gerne deine Erfahrung wissen :D

LG

Erst einmal vielen Dank für deine Antwort. Klingt ja alles sehr streng :D 

Ich weiß nicht mehr, ob jemand uns gesagt hat, was wir tun bzw. nicht tun dürfen. Wir sollten halt nicht immer wieder zur Toilette gehen, nur im Notfall. Essen sollten wir nicht, trinken durften wir, weil eine Grippewelle durch ging und selbst die Richterin krank war. Ich nahm zwischendurch paar Bonbons, weil das Husten echt unangenehm wurde.

Zudem sollten wir nicht klatschen und allgemein nichts sagen. Nur zuschauen eben :D

Verhalte Dich ruhig. Kein Essen, kein Trinken. Toilette - klar, wenns dringend ist. Fragen gibt es nicht, Du hast nur zuzuhören. Kein Applaus, kein Murren... Du bist Zuschauer im Sinne von Beobachter.

Natürlich kann man die Regeln dehnen, zum Beispiel wenn es um einen irgendwie politischen Protest geht. Aber dann fliegst Du wahrscheinlich auch ziemlich schnell raus. :-)

Fragen werden keine gestellt. Ruhig verhalten, wenn Richter in den Saal kommt aufstehen (einfach aufstehen wenn es alle tun). Essen Trinken Kaugummi wird denke ich nicht so gerne gesehen

Das stimmt so nicht, als Zuschauer wurde ich auch gefragt, siehe meine Antwort.

@Szintilator

Okay, mir wurden keine Fragen gestellt

Als Zuschauer solltest du nicht stören, du wirst wenn du kein Zeuge bist nichts gefragt, du darfst aufs Klo wenn du nicht dauernd musst, du darfst trinken so lange es nicht besonders auffällt aber essen würde ich nicht. wenn du irgendwie störst, wirst du eh aufgefordert werden mit dem aufzuhören was stört.

Allgemeine Verhaltensregeln:

Am jeweiligen Hauptverhandlungstag sollte die Gruppe spätestens 5 Minuten vor Verhandlungsbeginn im Gerichtssaal anwesend sein, damit ein pünktlicher und reibungsloser Prozeßbeginn gewährleistet ist. Im übrigen ist es bei Besuchen durch Schulklassen zweckmäßig, dass die Schülerinnen und Schüler mit wichtigen Verhaltensregeln vorab vertraut gemacht werden. Sie dienen maßgeblich dem Respekt vor der Sache und vor dem Betroffenen des Verfahrens. Gerichtsverhandlungen sind keine Kinovorstellung. Zu diesen Regeln gehört insbesondere:

Im Flur vor dem Sitzungssaal und innerhalb desselben herrscht Ruhe. Ab dem Betreten des Saales durch das Gericht finden keine Gespräche mehr statt.
Im Gebäude besteht absolutes Rauchverbot.
Handys sind vor dem Betreten des Gebäudes auszuschalten und dürfen im Sitzungssaal auf keinen Fall betrieben werden.
Gefährliche Gegenstände dürfen nicht mitgeführt werden.
Im Sitzungssaal darf weder gegessen noch getrunken werden – dazu gehört auch das Kauen von Kaugummi.
Im Sitzungssaal sind sämtliche Kopfbedeckungen abzunehmen, es sei denn die Kopfbedeckung wird aus religiösen oder gesundheitlichen Gründen getragen.
Wenn das Gericht den Saal betritt, stehen sämtliche Personen im Sitzungssaal auf. Dasselbe gilt bei der Urteilsverkündung.
Der Sitzungssaal kann z.B. für den Toilettenbesuch oder aus anderen dringenden Gründen jederzeit verlassen werden.
Gespräche mit wartenden Zeugen auf dem Gerichtsflur über den Inhalt der Verhandlung sind verboten.

Darf man Schlüssel und andere Gegenstände mitnehmen?

@notbad3

Schlüssel würde ich Ja sagen

Was möchtest Du wissen?