Gericht : Bekommt man Geld , wenn mal als Zeuge aussagt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, als Zeuge zu fungieren ist eine Bürgerpflicht, da bekommst du kein Geld.

Innerhalb von 3 Minuten die falscheste Aussage zu prämieren eunfach der Gipfel.

So macht Antworten keinen Spaß!

Es gibt sogar ein Gesetz in dem das Zeugengeld geregelt ist.

http://de.wikipedia.org/wiki/Zeugengeld

Schade, dass es kein 'Daumen runter' gibt!

@romar1581

So wie die Frage gestellt war, bin ich davon ausgegangen, dass nach einer Art "Belohnung" für eine Zeugenaussage gefragt wurde. An Unkostenerstattung hatte ich dabei garnicht gedacht. Da ich das offensichtlich falsch verstanden habe, entschuldige ich mich natürlich in aller Form.

Ja, man bekommt Geld, weil man für diese Zeit keinen Lohn bekommt. Man bekommt auch das Geld für 2 Bustickets, eins hin und eins zurück, du musst das für die Hinfahrt aber vorzeigen können. Wenn du allerdings keinen Lohn bekommst, bekommst du nur die Fahrtkosten ersetzt.

NOrmalerweise bekommt man seine Unkosten erstattet, z.B. Fahrtkosten und Verdienstausfall.

du bekommst die fahrkosten rückerstattet und geld für den verdienstausfall....sofort im gerichtsgebäude an der kasse....ja das stimmt . :-))

klare Antwort: nein!

du kannst dir deine Auslagen erstatten lassen: Fahrtkosten, bei Selbständigen eventuell Arbeitsausfall geltend machen.

Was möchtest Du wissen?