Gemälde und zeichnungen verkaufen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du aus Deinem Privatbesitz einige (wenige) Bilder verkaufst, dann handelt es sich um ein sog. "Privates Veräußerungsgeschäft". Dieses unterliegt nur dann der Einkommensteuer, wenn die Bilder nicht länger als ein Jahr in Deinem Besitz waren und Du einen Veräußerungsgewinn erzielst.

Andernfalls betreibst Du eine Gewerbliche Tätigkeit, für die Du ein Gewerbe anmelden musst und beim Finanzamt eine Gewinnermittlung einreichen musst.

LG, Danny

Nein, legal ohne Einkommensteuer ist das nicht.

@ErsterSchnee: Warum nicht legal? Wenn es nur in geringem Umfang ist, fällt es unter §§ 22 und 23 EStG, sonstige Einkünfte und private Veräußerungsgeschäfte. Wie schon erwähnt ist alles, was älter als ein Jahr ist steuerfrei. Andere Sachen nur dann steuerpflichtig, sofern der Gewinn über 600€ im Jahr ist. Wenn du Gemälde natürlich im großen Stil verkaufst, dann grenzt es schon an Gewerbe, dann wirds interessant fürs Finanzamt.

hmmm, machst du die Bilder selbst?

gemälde,bilder,musikinstrumente oder ähnliches verkauft man nicht!die behält man.frag aber dennoch bei euch im rathaus(bürgeramt o.so):SICHER IST SICHER!

Achso, dann kauft man sich also eine Lagerhalle und Mottet die ganzen Bilder sein Leben lang ein... oder einfach aufhören zu malen?!? Aber was macht man dann mit den Farben und Pinseln etc... Darf man Deiner Meinung nach ja auch nicht verkaufen.

:)

Was möchtest Du wissen?