geliehenes Fahrrad wurde geklaut, übernimmt meine Versicherung?

5 Antworten

Geliehene Sachen sind so zu behandeln wie deine eigenen.

Wenn es aus deinem verschlossenen Keller gestohlen worden wäre, wäre es als "fremdes Eigentum" in der Hausrat gedeckt.

Wenn du kein eigenes Rad hast, wirst du ja kaum eins in der Hausratversicherung abgedeckt haben.

Natürlich hat die Freundin den Anspruch, den Zeitwert ersetzt zu bekommen - aber von dir persönlich.

Sie waren also als berechtigter Besitzer des Fahrrads unterwegs?  Dann dürfte für diesen Fall eine Versicherung Ihrer Freundin kaum in Frage kommen. Wenn überhaupt, nur eine eigene Absicherung. Vielleicht als Zusatz in einer Hausraversicherung.

Ansonsten müssen Sie die Wiederbeschaffung des Fahrrads  aus eigenem Vermögen bezahlen.

war das Fahrrad noch in "Gebrauch"? wenn ja ggf. die Hausratversicherung, allerdings würde die nur zahlen wenn es deins ist.

Ansonsten müsste deine Freundin eine Fahrradklausel in der Hausrat haben und selbst die greift nur wenn es verschlossen war

 war das Fahrrad noch in "Gebrauch"? wenn ja ggf. die Hausratversicherung, allerdings würde die nur zahlen wenn es deins ist.

Völlig falsch! Hausratversicherung leistet nur wenn das Fahrrad in der verschlossenen Wohnung, Keller oder Garage abgestellt ist.

 Ansonsten müsste deine Freundin eine Fahrradklausel in der Hausrat haben und selbst die greift nur wenn es verschlossen war

Nein - das Fahrrad muss abgeschlossen /angekettet sein, was es ja auch war.

 Ich hatte es ausgeliehen und nun ist es weg. War aber auch abgeschlossen...

Für diesen  Fall ist eine Hausratversicherung zuständig. (deine eigene)

Wichtig ist dabei, dass "Fahrräder" versichert sind. 




Ich hab gehört, die Versicherung übernimmt nur, wenn das Bike abgeschlossen war und nicht in der Nacht geklaut wurde. Wie das mit geliehenen Fahrrädern ist, weiß ich nicht

Falsch: maßgebend ist immer was in den Versicherungsbedingungen steht!

ok, dann ist das nur bei meiner Versicherung von Fahrrad so sry

Was möchtest Du wissen?