führerscheinprüfung - falsch abbiegen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht unbedingt! Das kommt immer auf den Prüfer an. Wenn er "charming" ist, könnte er ein Auge zudrücken...mach´ Dich nicht so verrückt! Das lohnt sich nicht. Kann mich gut erinnern...ich hatte vor dem Einparken wahnsinnige Angst. Und womit startete meine Fahrprüfung? Natürlich mit dem Einparken! :(

Das wird schon schief gehen...viel Glück! ;)

Kommt auf den Prüfer an...aber wenn ers nicht allzu eng sieht und er die Erklärung Nervosität gelten lässt,sollte man den Führerschein trotzdem bekommen,wenn man sonst gut fährt.Es gibt leider auch Prüfer,die jede Kleinigkeit als Grund fürs Durchrasseln nehmen (wollen)

Hi also hat man einen netten prüfer dem ist es meistens egal aber hauptsächlich gilt solange es nur einmal passiert ist es egal weil das kann in der aufregung passieren

Mal dir ein L auf die linke Hand und ein R auf die rechte, das ist erlaubt und bewahrt dich vor dem Problem, hab ich auch gemacht und im ersten Anlauf bestanden.

NEIN! Du fällst nicht durch nur wenn du es 3 oder 4 mal falsch machst weil dann kann der Prüfer dich nicht auf der Strecke Testen die er für die perfekte Teststrecke ansieht! Ich hab da auch schonmal mit meinem Fahrlehrer drüber gesprochen er sagte mir das oben ;)

also ist es dir auch mal passiert und das war nicht weiter schlimm? ;o

Was möchtest Du wissen?