Fehlentscheidung des Prüfers bei der Führerscheinprüfung

5 Antworten

Wende dich an deinen Fahrlehrer und dieser weiss was gemacht werden muss. Eigentlich ist eine Fehlentscheidung von dem Prüfer gewesen aber der Fahrlehrer kann da in diesem Moment auch nicht viel ausrichten ABER er könnte sich mit dir gemeinsam bei der Führerscheinstelle melden und sagen wie es wirklich gewesen ist, also so zusagen Einspruch einlegen aber ob ihr beide da viel ausrichten könnt ist die Frage aber vielleicht wird ein Stein ins Rollen gebracht und es wird geschaut wie hoch die Durchfallquote bei ihm ist. Ich weiß leider nicht wieviel die Parktische Prüfung kostet (bei mir 2002 waren es 79,95€) und davon haben die Prüfer ja auch einen gewissen Anteil bekommen ;-) also um so mehr er durchfallen lässt um so öfters müssen die Leute wiederholen und es bezahlen ;-)

ja bei mir ist es auch glaub ich um die 80 euro.. also mein FL meinte dass er mal geschlagen wurde aufgrund einer fehlentscheidung.. und das war sogar hier vor 2 jahren in der zeitung..naja ich müsste mich mal bei meinem fahrlehrer melden :)

Ich hatte den gleichen Fall auch... Es ist eine Tatsachenentscheidung, die nicht rückgängig gemacht werden kann. Ein Fahrprüfer "möchte" auch auf der Rückbank kein Rot sehen. Das würde bedeuten, er legt es so aus, dass im Vorfeld die Ampel nicht genug beobachtet wurde und nicht die angepasste Geschwindigkeit in dieser Situation gefahren wurde. Deswegen, so könnte ich es mir vorstellen, im Gesamtergebnis nicht bestanden. Wünsche viel Erfolg bei der Wiederholungsprüfung und Du wirst sehen, Du schaffst das. Viel Erfolg !

Du musst bei Gelb anhalten und nicht Gas geben. Das wird das eigentliche Problem gewesen sein.

als ich auf die ampel geschaut hatte wurde es gelb und hätte ich da gebremst wäre der hinter mir wahrscheinlich reingefahren.. deshalb hab ich da nicht angehalten ich kann da doch schlecht eine vollbremse machen oder? außerdem war es knapp dass ich an der ampel vorbeigefahren bin. und mein FL sagt auch, dass ich eigentlich bestanden hätte und er sowas noch nie erlebt hat....

@serhatsilva

Okay, dann siehts anders aus. Da hätte Dein Fahrlehrer eigentlich gleich Einspruch einlegen sollen.

Was man jetzt noch tun kann weiss ich leider nicht.

Auch bei Gelb hättest du nicht mehr fahren dürfen.

Gelb bedeutet, dass vor der Ampel angehalten und das nächste Lichtzeichen abgewartet werden muss."

Häää ?

@PunkExpert4

@ PunkExpert

Lies doch mal wieder etwas in der StVO...

Auch bei gelb über die Ampel zu fahren reicht zum Durchfallen.

Ich habe es vergessen zu erwähnen, es wurde gelb und ich konnte nicht bremsen weil es so knapp war und Autos hinter mir waren. Ich hätte stark bremsen müssen und das bedeutet doch, dass mir wahrscheinlich einer hinten reingefahren wäre..

Was möchtest Du wissen?