FSJ-Zusage ablehnen wie beim Job?

4 Antworten

Natürlich kannst du auch Zusagen absagen,es heißt ja nicht umsonst FSJ - ( Freiwilliges Soziales Jahr ) aber das sollte nicht erst am letzten Tag erfolgen,sondern schon min. 2 - 3 Monate vor Antritt,denn dann haben sie die Möglichkeit,noch Ersatz für dich zu besorgen !!!

Das ist zwar nicht verpflichtend,aber es wäre schon angebracht,rechtzeitig abzusagen.

Ja, du darfst, danach bekommst du weitere Vorschläge zugesendet. Du musst aber bedenken, je nachdem wann du dich beworben hast, können die guten Stelle schon vergeben sein. Du könntest sofort absagen, wenn dir die Stelle nicht zusagt ( z. B arbeitstechnisch), auch nach dem Vorstellungsgespräch im Betrieb, wo du zukünftigt eingesetzt wirst.

Nuja, verpflichtend werden Dinge erst, wenn man Verträge unterschreibt oder heiratet. Ist hier wohl beides nicht der Fall, also kannst du theoretisch bis zum letzten Tag warten und trotzdem absagen. Die einzige Frage, die sich stellt ist die nach der Moral "Was gehört sich", "Was macht man nicht", "Was ist unhöflich".

Also wenn es um die eigene Zukunft geht darf man sich, finde ich, schon einiges rausnehmen. Auch wenn es ein bisschen unangenehm ist Menschen hinzuhalten, sich mehrere Optionen offen zu halten ist schlau und bei jedem halbwegs seriösen Arbeitgeber oder Geschäftspartner auch bekannt. Und das gilt meiner Meinung nach auch für FSJ-Bewerbungen. Du kannst es dir rausnehmen dich bei mehreren Stellen zu bewerben und dich trotzdem bei Zusagen erstmal zurückhaltend zu verhalten.

Allerdings ist die Höflichkeit nicht ganz zu vernachlässigen. Du solltest also dem "Zusager" falls du absagen willst wenigstens so viel Zeit lassen, dass er sich jmd anderen suchen kann. Ist bei der Jobsuche später nicht viel anders...man nimmt ja nicht das erstbeste und der Tanz auf der Grenze zwischen zusagen und absagen bei einem Treffer ist immer etwas kritisch, aber rechtlich hast du dich ja zu noch nichts verplichtet solange es keinen Vertrag gibt. Mit der mündlichen Zusage ist das allerdings so eine Sache, da solltest du vorsichtig sein. Man wird dir in der Regel keinen Strick daraus drehen, aber wenn du die Wahl hast sage auf mündliche Nachfrage eher so etwas wie "ich bin nach wie vor sehr interessiert, muss aber noch ein paar Dinge abklären" und am besten, falls du gefragt wirst, nennst du ein Datum bis zu dem du dich entscheidest. Wenn niemand fragt, kannst das auch erstmal so laufen lassen.

Ich mein im schlimmsten Fall ist jmd genervt von deiner späten Absage, aber derjenige kommt mit Sicherheit drüber weg und für dich gehts ja doch um eine größere Entscheidung - insofern absolut dein (moralisches) Recht, wenn du mich fragst.

LG

ja ich glaube du kannst absagen.

Was möchtest Du wissen?