Frostschutz in Heizungsanlage

4 Antworten

wenn ausreichend frostschutz drin war und das sytem nicht mit normalem wasser nachgefüllt wurde , sodass es jetzt zu verdünnt ist ,sollte nichts passieren -wie in einem auto .

es gibt günstige messgeräte für drei , vier €uro , mit denen du das nachmessen kannst -gibts im baumarkt oder an der tanke .-lg.

ok,vielen lieben dank :)

@Klaudija

.....gern geschehen ! -lg.

Geht nicht kaputt - aber beim Nachfüllen wird er verdünnt und die Wirkung lässt nach.

Die Messgeräte sind nur fürs Auto geeignet - es sei denn, Du weisst genau, dass als Frostschutz der gleiche wie beim Auto verwendet wurde. Wobei selbst beim Auto zweierlei Frostschutz verwendet wird, für Kühler bzw. für Waschanlage. Die Messgeräte dafür unterscheiden sich!

Wenn Du nicht weisst, was als Frostschutz verwendet wurde: Nimm eine Probe, fülle die in eine Tasse und stelle diese in die Tiefkühltruhe. Schaue jede Stunde nach, miss' die Temperatur, rühre um. Irgendwann fängt es an zu frieren - die davor zuletzt bestimmte Temperatur sagt Dir, wie weit Dein Frostschutz reicht.

vielen dank :)

frostschutz hält eigendlich ewig . du könntest mal son fruchtzwergebecher voll von dem heizungswasser ins gefrierfach stellen und schauen was es macht . -du weisst sicher wo man das wasser nachfüllt, dort kann man auch die wasserprobe entnehmen .-lg.

danke :)

@Klaudija

.....bitte :) -lg.

Das kommt drauf an wie oft wurde schon Wasser nachgefüllt, denn bei jedem Nachfüllen verdünnt sich der Frostschutz,ich mache in meinem Ferienhaus alle zwei Jahre eine neue flasche Frostschutz mit in die Anlage da ja auch beim entlüften immer etwas Wasser mitgeht was wieder aufgefüllt wird,da drehe ich dann einen Heizkörper ab also Vorlauf ud Rücklauf zu,dann lasse ich da etwa 2liter Wasser ab schraube oben am Luftventiel wo ich ein T-stück eingebaut habe den Stopfen raus und fülle dort den Froistschutz mit einem Trichter ein,dauert immer etwasaber habe bisher noch keinen Frostschaden an der Heizung gehabt

Was möchtest Du wissen?