Vermieter geht in Wohnung und dreht Heizung hoch, Anzeige und Anfrage wegen Heizkostenübernahme?

5 Antworten

Frostschutz reicht nicht. Lasst ihr den Vermieter nicht rein, um die Heizung nach Notwendigkeit zu regeln, seid ihr am Ende womöglich mit Bauschäden konfrontiert und entsprechenden Forderungen, die die Heizkosten für minimal notwendige Temperierung bei weitem übersteigen.

Sprecht Euch doch mit dem Vermieter ab und fangt nicht jetzt noch an zu streiten. Wie soll das dann bei der endgültigen Übergabe abgehen? Und die Kaution wollt ihr auch möglichst bald zurück? Da ist es doch am besten, wenn man versucht, sich gut zu verständigen.

Und was soll er auf Eurem Tonband zugeben? Dass er sich um die Wohnung sorgt? Dass er befürchtet, ihr vernachlässigt das notwendige Heizen und fangt Euch weitere Probleme ein?

Wie lange ging denn das Mietverhältnis noch? Zwar hat der Vermieter kein Recht, die Wohnung während des Mietverhältnis zu betreten, doch darf er das im Notfall. Während der Mietzeit und Minusgrade liegt die Sorgfaltspflicht noch beim Mieter. Ist dieser länger abwesend und kümmert er sich nicht mehr drum, kann man dem Vermieter keinen Vorwurf machen. Auch bei Abwesenheit müssen Mieter im Winter leicht heizen, um Schimmel zu vermeiden. Weiter kann eine Ablesung der Heizkörper schon nach Ihrem Verlassen der Wohnung stattgefunden haben. Somit würde Ihnen das nicht mehr berechnet werden. Weiter ist der Vermieter ja mit einem Schlüssel in die Wohnung gelangt. Hatten Sie den evtl. schon abgegeben?

Also eine Tonbandaufnahme von einem Gespräch ohne dem Einverständnis aller Beteiligten ist strafbar und kann nicht als Beweis herangezogen werden! Also Hände weg vom Diktiergerät o.ä.! Habt Ihr denn die Wohnung bereits übergeben? Wenn ja, dann sind die Zählerstände ja sicher abgelesen und festgehalten in einem Protokoll? Wenn die Wohnung noch nicht an den Vermieter übergeben wurde, dann hat er eigentlich einen Hausfriedensbruch begangen, als er ohne Eure Wissen die Wohnung betreten hat! Er darf nur die Wohnung in akuten Notfällen die Wohnung betreten, wenn Ihr nicht erreichbar seid und der Notfall nur durch das Eindringen in die Wohnung beherrschbar ist! Allerdings ist ein Aufdrehen der Heizung kein derartiger Notfall! Mir stellt sich allerdings dabei die Frage, wie oft war er in Eurer Abwesehheit in Eurer Wohnung? Aber Ihr als Mieter seid verpflichtet Eure Wohnung so zu beheizen, daß es zu keinen Bauschäden durch Schimmelbildung kommen kann. Also kein Abstellen der Heizung! Noch Fragen? Dann viel Erfolg!

Allerdings ist ein Aufdrehen der Heizung kein derartiger Notfall!

In dieser Situation schon, denn die Wohnung ist unbewohnt und der Vermieter weiß nicht, ob und wann Mieters sich mal wieder kümmern.

@bwhoch2

Nein Du irrst Dich, so lange die Wohnung nicht übergeben wurde und der Mietvertrag noch läuft, hat Niemand etwas in der Wohnung zu suchen! Ein Notfall, der das Öffnen der Wohnung erlauben würde, wäre ein Brand, ein Wasserschaden, zerstörte Fensterscheiben durch Wind und Wetter etc. Oder wenn ein Fenster offen steht, ein Sturm sich nähert und der Mieter nicht erreichbar sein sollte, dann wäre das auch ein solcher Notfall. Alles andere Die Kontrolle der Heizung und das Öffnen der Heizkörperventile gehört nicht dazu. Ganz einfach, weil keine unmittelbare Gefahr besteht! Der Vermieter macht sich schon strafbar, wenn er dem Mieter nicht alle Schlüssel aushändigt. Mir persönlich ist es passiert, daß ich ein Objekt gemietet habe und bei der Übergabe erklärte mir der Hausmeister, daß er für einen eventuellen Notfall einen Schlüssel behält. Als ich das hörte fiel mir förmlich das Gesicht runter! Als ich ihn dann fragte, was er wohl unter einem Notfall verstünde stammelte er nur irgendwas vor sich hin. Noch einmal zum mit schreiben: Das ist ungesetzlich und kann für den Vermieter echt teuer werden! Im Notfall, darf der Vermieter die Wohnung betreten, aber nur unter Begleitung von Polizei oder Feuerwehr darf er die Tür aufbrechen. Am besten kann man für den Notfall gegenseitigen Ärger umgehen, indem man einen Schlüssel bei einem Nachbarn, der sein Vertrauen geniesst, hinterlegt und dem Vermieter eine Nummer hinterlässt unter der man erreichbar ist. Dann kann nichts passieren. Eins verwundert mich immer in derartigen Fällen sehr. Und zwar ist das der sorglose Umgang mit den Wohnungsschlüsseln! Warum wechselt man beim Einzug die Einsteckzylinder nicht gegen ein eigenes aus? Dann kann der Vermieter Schlüssel zurückbehalten wie er will, er wird nichts ausrichten können, ohne Gewalt aus zu üben. Schon allein, weil es ja passieren kann, daß der Vormieter einen Schlüssel behalten könnte ist das Auswechseln des Einsteckzylinders die erste Handlung, die ich beim Bezug einer Wohnung mache! Sollten noch Fragen hierzu bestehen dann lies hier nach: http://www.juraforum.de/forum/t/betreten-der-mietraeume-durch-den-vermieter.405811/2. Da wird sehr genau beschrieben, was wann wer darf.

Am einfachsten ist es, wenn man mit der Schlüsselübergabe alle Zählerstände abliest und vom Vermieter bestätigen lässt. Was der dann danach macht, ist allein sein Problem. Jedenfalls darf er nicht ohne euer Wissen mit einem Nachschlüssel in die Wohnung, solange ihr noch Miete zahlt - das ist Hausfriedensbruch. Notfalls das Schloss tauschen oder einen Steckschlüssel benutzen. Im Zweifelsfall hilft der nächste Mieterverein weiter.

Was die Tonaufnahme betrifft: Äußerst illegal, wenn ihr nicht vorher die Aufnahme ankündigt. Ein Richter mag das dann im Einzelfall anders sehen, aber in der Regel ist das ein unzulässiges Beweisstück.

Als Nicht-Jurist sind alle meine Angaben ohne Gewähr!

Die Tonbandaufnahme ist nicht nur als Beweis unzulässig, man macht sich damit seinerseits strafbar!

Ich weiß ja nicht, wie lange euer Mietvertrag noch läuft...aber ich du mußt auch verstehen, dass dein Vermieter sein Eigentum schützen möchte. Gut wäre es, wenn ihr ein friedliches Gesprächen anstrebt und euch einigt. Es kostet nicht die Welt, wenn man die Zimmer leicht beheizt, damit die Wohnung keinen Schaden leidet. Einfach mal nur in die Situation eures Vermieters reindenken, dann klappt das schon.

Was möchtest Du wissen?