Fotos von Menschen auf ein Grab stellen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Möglicherweise hilft Dir die Friedhofssatzung weiter. In Deutschland darf man die Gräber nämlich nicht einfach so gestalten. Vielleicht ist es auf Eurem Friedhof verboten, überhaupt Fotos auf die Gräber zu stellen, um die Würde des Ortes nicht zu stören. Erkundige Dich bei der Friedhofsverwaltung.

Grundsätzlich habe ich nichts gegen Fotos, die die Verstorbenen so zeigen, wie man sie am liebsten in Erinnerung behält. Das mit der Tochter geht aber tatsächlich mal so gar nicht!

Ich würde es entfernen und der Familie zukommen lassen. Und ich würde auch eine kurze Begleitnotiz mit sehr deutlicher Aussage verfassen.

Hm also auch mein Beileid erstmal. Mein Bruder ist vor ein paar Monaten völlig unerwartet und noch sehr jung verstorben. Es gibt leider nicht viele Bilder von ihm aber auf einem von den wenigen hält er meine Tochter im Arm. Ich dachte schon daran dieses Bild aufs Grab zu stellen und finde es gar nicht geschmacklos den Verstorbenen mit einem anderen geliebten Menschen zu zeigen. Mein Bruder würde sich sicher darüber freuen- gerade Vater und Tochter sind doch über den Tod hinaus liebevoll miteinander verbunden. Klar, die hätten Dich fragen können, aber ich glaube nicht dass es irgendwem schadet wenn Vater und Tochter gemeinsam auf einem Bild zu sehen sind.

Ich habe gerade nach Infos zu Grabgestaltung mit Fotos gesucht und bin auf diese Diskussion gestoßen. Wahnsinn wie die Meinungen da auseinander gehen. Aber das ist ja bei jedem Thema der Fall.

Warum ich gesucht habe? Unsere Tochter ist im Februar per Notkaiserschnitt auf die Welt geholt worden. Am nächsten Tag hat mir mein Mann dann erzählt das mein Opa ein paar Stunden vor der Geburt unserer Tochter gestorben ist. Ich habe mich leider nicht von ihm verabschieden können. Unsere Tochter hat sooo viel von ihm. Sie erinnert mich oft an ihn wenn sie lacht, etc.

Jetzt habe ich seit etwas mehr als 7 Monaten das erste Mal die Möglichkeit sein Grab zu besuchen um mich von ihm zu verabschieden. Ich würde ihm gerne ein kleines Bild von seinen zwei Enkeln ans Grab stellen. Das soll wirklich klein und dezent sein und quasi dafür da sein das er sie noch einmal sieht bzw. seine Enkeltochter kennenlernen kann.

Aber wenn ich lese wie viele Menschen diese Idee abstoßend finden werde ich mir das wohl nochmal überlegen... :(

Hallo, ich habe dein Kommentar heute erst gelesen. Dieses Thema ist ja mitlerweile schon einige Zeit her. Erstmal Mein Beileid wegen deinem Opa. Ich verstehe dich sehr das du gerne Fotos für deinen Opa von deinen Mäusen aufstellen magst. Und wenn du dies möchtest dann tue das ruhig. Die Meinungen gehen da ja sehr auseinander. Ich war die erste Zeit jeden Tag auf dem Friedhof udn plötzlich war dort dieses sehr große Bild..Papa mit meiner Maus auf dem Arm..das hat mir sehr viel Schmerzen gemacht. Zum einem die beiden zusehn und zu wissen das wird nie wieder so sein. Und zum einem meine Maus auf einem Grab das hat mir sehr große Schmerzen gemacht. Sie war 4 und es war schwer zu erklären Papa ist nicht mehr da. Bei mir waren es viele Gründe die dagegen sprachen einfach. Auch viel Streit mit seiner Familie der bis heute geht. Auch andere Umstände waren es einfach hier. Nur von ihm finde ich okay aber sie wollte ich da nicht sehn. Vllt sehe ich es nach der Zeit jetzt etwas entspannter, aber ein Bild wird da nie stehen von ihr. Sie bastelt oder malt was das kommt denn dort zu ihm hin. Das macht ihr auch sehr viel Spass weil sie weiss es ist für ihren Dad. Aber wenn dir es besser geht dann mache das ruhig. Vllt laminierst du die Fotos zusammen und schreibst von liebes dazu und darunter dann Deine Enkelkinder.....die Gesaltung kommt mit Herz und andere Menschen wissen nicht so gut wie du und deine Familie was dein Opa erfreuen würde. Alles Liebe wünsche ich Dir

Also ein Photo des Verstorbenen finde ich wundervoll auf einem Grabstein - aber dass die Kleine mit drauf ist finde ich makaber ehrlich gesagt. Sogar fast abscheulich-:(

Was möchtest Du wissen?