Folgen wenn nicht eingetragener Fahrer ein Auto fährt, der Versicherungsnehmer aber mit im Auto ist ?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Frag doch die Versicherung, ob es möglich ist, für eine gewisse Zeit (1-2 Monate) die Altersbeschränkung gegen einen geringen Mehrbeitrag runterzusetzen. Da gibt es mit Sicherheit Möglichkeiten. Wenn man sein Auto plötzlich mehr oder weniger fährt, als man dachte, kann man das auch ändern.

Warum denn nicht den einfachen Weg und ganz offiziell gehen?

...ich fahre demnächst mit meiner Mutter in den Urlaub, ...

Also ohne i-welche Folgen ist eigentlich nur im Notfall das Fahren erlaubt (eine Urlaubsfahrt wäre ja geplant und somit kein Notfall...) - du mußt unterscheiden zwischen dem Versicherungsschutz und der Versicherungsprämie:

der Versicherungsschutz besteht über die Fahrzeugversicherung

und die Versich.prämie errechnet sich u.a. nach dem Fahrerkreis.

Um der Mutter eine Prämiennachzahlung zu ersparen, sollte sie beim Versicherer nachfragen wg. einer Erweiterung des Fahrerkreises für diese Urlaubsfahrt. Dann könnt ihr beide den Urlaub in Ruhe und guten Gewissens genießen ;-))

Hi,

was gibt es da für Möglichkeiten?

nimm doch mit der Versicherung Kontakt auf und lass Dich für die Dauer des Urlaubs als (zusätzlichen) Fahrer eintragen.

Mit diesen Altersbeschränkungen sind Rabatte verbunden, die dann vielleicht nicht mehr gewährt werden, entweder für das jeweilige Jahr oder den betreffenden Zeitraum. Kommt aber auf die konkrete Versicherung an.

lg

Hallo.Eigentlich sollte man es der Versicherung vorher melden, und dann kommt ein höherer Versicherungsbetrag heraus.

Sonst kann im Schadensfall die Versicherung Regress nehmen. Kommt immer auf den Einzelfall an:

Mit Gruß

Bley 1914

Der Mutter ging es schlecht, deshalb habe ich übernommen oder was gibt es da für Möglichkeiten?

Willst du uns veräppeln? Man kann doch nicht im voraus wissen, bevor man in den Urlaub fährt, dass es der Mutter schlecht wird.

Ich bezeichne dies als vorsätzlichen Versicherungsbetrug!

Aber weshalb ruft deine Mutter nicht bei ihrem Versicherungsvermittler an und bittet ihn, für diese Urlaubszeit ihren 20 jährigen Sohn als Fahrer eintragen zu lassen.

Bei manchen Versicherungsunternehmen, zahlt sie dann noch nicht mal einen Mehrbeitrag für diese kurze Zeit.

Was möchtest Du wissen?