Fehler in der Abituraufgabe

4 Antworten

Abituraufgaben werden doch nie nur von einem einzigen Lehrer gestellt, und auch nicht vom eigenen Fachlehrer. Meist dezentral vom Schulamt des Bundeslandes, in dem man zur Schule geht. Sie werden auch nicht vom eigenen Lehrer korrigiert.

doch werden sie, siehe oben

@Epicmetalfan

vielleicht hast ja nur die Aufgabe nicht verstanden oder verrechnet ;)

@PeterFrank85

nein, jedem aus dem kurs ist es aufgefallen, weshalb es mich ja auch so wundert, dass der lehrer es nicht gemerkt hat

Ich habe noch nie gehört, dass der Lehrer die Abituraufgaben erstellt. Die werden doch der Schule zugeschickt, oder ist das bei euch anders?

in RLP macht jeder lehrer die aufgaben selber

Wenn es bei den Abiaufgaben tatsächlich Fehler gibt, dann ist es erstens nicht die Schuld deines Lehrers, da er sie weder erstellt noch getippt hat, und zweitens geht das dann wie immer durch die Presse und wird von "oben" entsprechend korrigiert bzw. gewertet.
Haben wir nun doch schon oft gehabt.

doch, der Lehrer hat die Aufgabe selber erstellt und getippt, das ist standart in RLP, jeder Leher macht seine eigenen Aufgaben. Genau deshalb wird es auch nciht durch die presse gehen, wir haben kein zentral abi, also interessiert das nur unsere schule, es gab den selben fall mit diesem lehere vor jahren schonmal, da war auch nichts in der presse, ich weiß nur noch nicht wie es ausgegenagen ist. da ich aber erst nächse woche freitag mit ihm reden kann, frage ich hier nach

@Epicmetalfan

die Aufgaben werden nach dem erstellen wie schon gesagt weggeschickt und eine kommission (in mainz glaub ich) kontrolliert diese und enscheidet welche genommen werden (der lehrer schickt in mathe zb 4 aufgaben ein, 3 davon kommen zurück und werden von den schülern bearbeitet

@Epicmetalfan

Jepp, hab's gerade bei wiki gefunden - wusste ich nicht, sorry.

Derzeit führen 15 der 16 Länder ein Zentralabitur durch. Einzig in Rheinland-Pfalz findet noch ein dezentrales Abitur statt. Hier reichen die Kurslehrer mehrere Aufgabenvorschläge ein, die von Fachberatern geprüft und gegebenenfalls korrigiert werden. Diese stellen die Einhaltung der EPA (Einheitliche PrüfungsAnforderungen)[3] und der formalen Vorschriften sicher.

Dann kannst du nur erst einmal den nächsten Freitag abwarten.
Besprecht das in der Stunde, denn das gilt ja für den gesamten Kurs, und je nach Reaktion geht's weiter zum Rektor. Eventuell gibt es auch Fristen, die man für eine offizielle Beschwerde einhalten muss!!
Und glaub mir - die Presse hat jederzeit Interesse an solchen stories!

also der Fehler liegt nicht bei dir^^ ne schlechte note wird's nicht geben, bei mir lief alles reibungslos... im schlimmsten fall hast du wohl wirklich die Karte gezogen und musst neu schreiben :/ viel glück^^

mfg Volt

Was möchtest Du wissen?